Ericsson GmbH

Ericsson präsentiert CDMA-Servicenetz für Massenanwendungen im mobilen Internet

Düsseldorf (ots) - Das neue Servicenetz ermöglicht CDMA-Netzbetreibern und Service-Providern den schnellen und kostengünstigen Einsatz mobiler Internet-Anwendungen. Die skalierbare und offene Architektur des Servicenetzes bietet dem Netzbetreiber die Möglichkeit, Third-Party-Anwendungen auf einfache Weise zu integrieren und die im Rahmen des Dienstemanagements anfallenden Kosten zu senken. Darüber hinaus lassen sich neue Anwendungen schneller in den Markt bringen. Durch die genormten Schnittstellen kann sich der Anwendungsentwickler auf die Funktionalität konzentrieren, anstatt sich um herstellerspezifische Anschlüsse kümmern zu müssen. Der Endkunde profitiert von einem vereinfachten Zugang zum mobilen Internet; dies gilt auch für das Navigieren innerhalb der Anwendungen. Im CDMA-Markt ist bereits heute eine starke Nachfrage nach mobilen Internet-Diensten vorhanden; weltweit nutzen schon jetzt dreißig Prozent aller CDMA-Teilnehmer regelmäßig das mobile Internet. Die individuellen Möglichkeiten, die das Servicenetz sowohl bei Endbenutzerdiensten als auch bei der Gebührenberechnung bietet, geben Netzbetreibern und Kunden ein hohes Maß an Flexibilität. Ericssons Servicenetz kann in vorhandenen cdmaOne-Netzen eingesetzt werden und bietet dann einen reibungslosen Übergang zu den cdma2000-Netzen der dritten Generation (3G). Das IP-basierte Design ermöglicht die Bereitstellung unterschiedlichster Dienste und Anwendungen, unabhängig vom Zugangsverfahren, der zugrunde liegenden Technik und der vom Teilnehmer eingesetzten Endgeräte. Das Ergebnis ist eine einfachere Einführung und Nutzung mobiler Internet-Anwendungen. Als Ergänzung zur umfangreichen CDMA-Produktpalette ist Ericsson in allen CDMA-Märkten mit Mobile-Internet-Forschungszentren vertreten, die den Netzbetreibern kundennahe Unterstützung bei spezifischen Diensten, in den Bereichen Test und Integration sowie in anderen Anwendungsfragen bieten. Hintergrundinformationen zum Servicenetz von Ericsson Das Servicenetz enthält u.a. die folgenden Leistungsmerkmale: * Horizontal geschichtete Systemarchitektur - durch den Einsatz gemeinsam genutzter Komponenten nach dem IDAE-Prinzip (Integrated Distributed Application Environment) * Offene Systemarchitektur - durch die Verwendung des Software Development Kit (SDK) und offener Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs, Application Programming Interfaces) * Einfache Integration von Anwendungen Dritter * Vereinheitlichtes Dienste-, Gebühren- und Netzmanagement * Zukunftssicherheit durch Kompatibilität mit definierten 3G-Standards. HINTERGRUND Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur, die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 2000 erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 30 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 3000 Mitarbeiter in 2000 einen Umsatz von 922 Millionen Euro. Ericsson ist in vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert jährlich rund 15 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1600 Mitarbeiter auf die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile Kommunikation von morgen. ots Originaltext: Ericsson GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de ANSPRECHPARTNER Ericsson GmbH Pressestelle Marion Müller Tel.: 0211-534-2280 Fax: 0211-534-1431 E-Mail: presse@ericsson.de Diese Mitteilung finden Sie im Internet unter folgender Adresse: http://www.ericsson.de/presse Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: