Vossloh AG

ots Ad hoc-Service: Vossloh AG

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Werdohl (ots Ad hoc-Service) - Vossloh-Konzern steigert im 1. Quartal 2000 Umsatz und Ergebnis gegenüber Plan und Vorjahr - Konzernüberschuss soll im Gesamtjahr um gut 30 % wachsen Der Vossloh-Konzern ist erfolgreich in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Im ersten Quartal lag der Umsatz mit 187,1 Mio. Euro rund 6,9 Mio. Euro über Vorjahr. Das EBIT überstieg mit 16,8 Mio. Euro den Vorjahreswert (15,4 Mio. Euro) um 8,7 %. Aufgrund höherer Zinsaufwendungen belief sich das Ergebnis vor Ertragsteuern auf 14,3 Mio. Euro und lag damit 5,9 % über dem Vorjahreswert von 13,5 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss je Aktie betrug 0,46 Euro, verglichen mit 0,40 Euro im ersten Quartal 1999. Im Verhältnis zu der Planung konnte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres eine noch deutlichere Steigerung im Ergebnis verzeichnet werden. Dazu haben beide Sparten beigetragen. Erwartungsgemäß konnte die Sparte Eisenbahn & Verkehr nicht an das starke erste Quartal 1999 heranreichen. So blieb der Umsatz mit 114,1 Mio. Euro um 9,2 Mio. Euro oder gut 7,4 % hinter dem Vorjahr zurück. Dennoch wurde mit 12,8 Mio. Euro ein 18,8 % über dem Vorjahreswert (10,7 Mio. Euro) und über Plan liegendes EBIT erreicht. Die Ergebnisverbesserung beruht auf der positiven Entwicklung der Geschäftsbereiche Schienenfahrzeuge und Systemtechnik. Die schon im zweiten Halbjahr 1999 eingesetzte erfreuliche Entwicklung der Konjunktur für Lichttechnik führte bei Vossloh zu einem Umsatzwachstum dieser Sparte von rund 28 % auf 72,9 Mio. Euro (Vorjahr 56,8 Mio. Euro). Aufgrund der laufenden Restrukturierung der Sparte stieg das EBIT weniger stark um 8,8 % auf 6,3 Mio. Euro (Vorjahr: 5,8 Mio. Euro). Damit hat die Sparte bei Umsatz und Ergebnis die Erwartungen übertroffen. Alle Produktbereiche der Sparte konnten gegenüber dem Vorjahr erhebliche Umsatzsteigerungen verbuchen. Den größten Zuwachs erzielten elektronische Produkte mit rund 35 %. Die Sparte Eisenbahn & Verkehr erwartet, bis zum Jahresende den in Höhe von 575 Mio. Euro geplanten Umsatz in etwa erreichen zu können (Vorjahr 561,9 Mio. Euro). Dabei strebt sie ein EBIT von 61 Mio. Euro an und damit ca. 1 Mio. Euro mehr als geplant. Das Ergebnis des Vorjahres in Höhe von 54,8 Mio. Euro würde damit um rund 6 Mio. Euro übertroffen. Die Sparte Lichttechnik rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatz von 260 Mio. Euro, der den Vorjahresumsatz von 227,7 Mio. Euro und den mit 225 Mio. Euro geplanten Umsatz deutlich übersteigt. Dabei will die Lichttechnik ein EBIT von 14 Mio. Euro erzielen, das aufgrund höherer Kapazitätsauslastung den Planwert von 9 Mio. Euro wesentlich übertrifft. In 1999 hatte die Sparte auch wegen der erheblichen Rückstellungen in Höhe von 13 Mio. Euro für die laufende Restrukturierung ein EBIT von nur 1 Mio. Euro erzielt. Trotz der Umbau- und Ausbaumaßnahmen im Konzern erwartet Vossloh für 2000 eine deutliche Steigerung des Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahr (790,1 Mio. Euro) und gegenüber dem Plan (800 Mio. Euro) auf 830 Mio. Euro. Beim Konzernergebnis vor Ertragsteuern wird gegenüber 1999 mit einer Steigerung um rund 25 % auf 52 Mio. Euro gerechnet. Der Konzernüberschuss soll dabei auf 23,6 Mio. Euro verbessert werden und damit gut 30 % über dem Vorjahreswert von 17,7 Mio. Euro und auch über der Planung von 22 Mio. Euro liegen. Der Konzernüberschuss je Aktie sollte im laufenden Geschäftsjahr 1,64 Euro nach 1,23 Euro im Vorjahr erreichen. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Vossloh AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: