Bauer Media Group, BRAVO

Report über Schulschwänzer in BRAVO
Blaumacher - jetzt kommt die Polizei

München (ots) - "Meinen Eltern ist es egal, ob ich zur Schule gehe", sagt der 15jährige Simon, der nach eigenen Angaben an drei von fünf Tagen schwänzt. Ähnliche Aussagen kommen von weiteren Hauptschülern, die BRAVO zum Thema "Blaumachen" befragte. Hintergrund für die aktuelle Reportage, die Europas führendes Jugendmagazin BRAVO in der neusten Ausgabe, Heft 10, Erscheinungstag 1. März 2000, veröffentlicht, sind die Pläne des saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller und des hessischen Justizministers Christian Wagner (beide CDU) zur Verschärfung der Schulgesetzte. Danach sollen künftig Schulschwänzer von Polizeistreifen aufgegriffen und in die Schule gebracht werden. In einigen Städten wie Nürnberg wird diese verschärfte Kontrolle bereits getestet. Tatsächlich scheinen "Blaumacher" vielfach die laxe Anwesenheitskontrolle von Lehrern und Schulverwaltungen auszunutzen. "Bei uns fehlt ständig die Hälfte der Klasse" berichtet beispielsweise der 16jährige Stefan und die 15jährige Anna kommt zum Schluß, dass es den Lehrern ohnehin egal sei, ob man da ist oder nicht. Auf die notorischen "Blaumacher", mit denen BRAVO sprach, machen dagegen die Gesetzespläne offensichtlich Eindruck. "Allein die Vorstellung, dass mich zwei Polizisten ins Klassenzimmer führen - das schreckt mehr ab als jede andere Strafe", so Simon. ots Originaltext: BRAVO Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontaktadresse: Verlagsgruppe Bauer Kommunikation und Presse München, Charles-de-Gaulle-Straße 8 81737 München Bettina Alsdorf Telefon: 089 / 6786-7635 oder 0172 / 4150196 FAX: 089 / 67 86-7139, email: balsdorf@muc.hbv.de Original-Content von: Bauer Media Group, BRAVO, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bauer Media Group, BRAVO

Das könnte Sie auch interessieren: