Bauer Media Group, Maxi

Suzanne von Borsody: Heutzutage müssen Männer keine Angst mehr vor Brachialweibern haben

Hamburg (ots) - Frauen dürfen heute nach Ansicht der Schauspielerin Suzanne von Borsody wieder mehr feminines Wesen zeigen. In einem Interview des monatlichen Frauenmagazins "Maxi" sagte die 43-jährige, als Frau dürfe man sich wieder freuen, wenn einem die Tür aufgehalten oder in den Mantel geholfen werde. "Und man darf sich auch freuen, Hausfrau zu sein und Kochen zu lieben." Die feministische Bewegung sei in den sechziger Jahren ein großer Befreiungsschlag gewesen, aber das Alt-68er-Emanzentum habe sich verändert; "Heutzutage müssen die Männer keine Angst mehr vor Brachialweibern haben". Das veränderte Frauenbild zeichne sich auch in den Rollen ab, die ihr angeboten würden, so Suzanne von Borsody gegenüber "Maxi". "Ich halte nichts davon, als Frau immer alles pessimistisch zu sehen. Es gibt heute mehr Frauenrollen im Alter zwischen 40 und 65, also jugendliche Liebhaberin und Oma, die absolut nichts mit Hausfrauendasein oder frustrierter Ehefrau zu tun haben." Diese Meldung ist unter Quellenangabe "Maxi" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: Maxi Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Diana Magyarrfy Tel. 040 - 3019 5056. Original-Content von: Bauer Media Group, Maxi, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: