splendid medien AG

ots Ad hoc-Service: splendid medien AG Splendid Medien AG - Zahlen zum 1. Quartal 2000

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Köln (ots Ad hoc-Service) - Umsatzsteigerung um 22 Prozent / EBIT-Wachstum von 40 Prozent / Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 165 Prozent erhöht Die Splendid Medien AG, Köln, erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000 einen Gesamtumsatz von 13,1 Millionen Mark. Damit übertraf das Unternehmen den Vergleichswert von 1999 (10,8 Millionen Mark) um 22 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nahm um 39 Prozent auf 9,9 (7,1) Millionen Mark zu. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich um 40 Prozent von 1,1 Millionen Mark auf 1,5 Millionen Mark. Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erzielte die Gesellschaft eine Verbesserung um 165 Prozent auf 2,9 (1,1) Millionen Mark. Der Beitrag der Tochtergesellschaft Initial Entertainment Group, Inc., Santa Monica (IEG), lag nach Steuern bei 0,4 Millionen Mark. Bis zur Anteilsaufstockung im Laufe des Geschäftsjahres 2000 wird die IEG mit 49 Prozent at equity konsolidiert. Das DVFA-Ergebnis nach Steuern verbesserte sich um 214 Prozent auf 1,9 (0,6) Millionen Mark. Stärkster Umsatzträger war mit einem Anteil von 66 Prozent der Bereich Filmlizenzhandel, der um 24 Prozent auf 8,8 (7,1) Millionen Mark zunahm. Der Bereich Video/DVD - mit einem Umsatzanteil von 29 Prozent der zweitstärkste Bereich der Gesellschaft - verbesserte sich in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 13 Prozent auf 3,8 (3,4) Millionen Mark. Der Umsatzzuwachs von 183 Prozent bei Kaufkassetten/DVD trug maßgeblich zu dem positiven Ergebnis des Video/DVD-Bereichs bei. Ein ebenfalls erfreuliches Wachstum in Höhe von 74 Prozent auf 0,7 (0,4) Millionen Mark verzeichnete der Bereich Synchron, der nunmehr fünf Prozent zum Umsatz der Splendid beiträgt. "Die vorgelegten Quartalszahlen beweisen, dass wir unsere ambitionierten Ziele konsequent in die Tat umsetzen" erklärt Dietmar Schmitz, CFO der Splendid Medien AG. "Für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres haben wir unsere Erwartungen bereits übertroffen. Wir gehen davon aus, dass die zweite Kalenderhälfte von einer noch größeren Umsatzdynamik geprägt sein wird." Das überproportionale Ergebnis-Wachstum resultiert vor allem aus Kostendegressions-effekten sowie aus der profitablen Film-Library des Unternehmens. Eine ansteigende Ertragslage erwartet Splendid auch für den weiteren Verlauf dieses Jahres. Nachdem die Gesellschaft im Geschäftsjahr 1999 die Rekordsumme von 93,1 Millionen Mark in Weltrechte an hochwertigen Hollywood-Filmen mit erstklassiger Besetzung investierte, setzte das Unternehmen auch im ersten Quartal 2000 konsequent den Ausbau der Film-Library fort und investierte zusätzliche 10,0 Millionen Mark. Für die Neuinvestitionen konnten auf der derzeit stattfindenden Filmmesse in Cannes weitere umfangreiche Pre-Sales getätigt werden. An "Gangs of New York", dem bisher größten Independent-Filmprojekt aller Zeiten, das Splendid/IEG gemeinsam mit der Walt-Disney-Tochter Miramax produzieren, sind bereits drei Monate vor Drehbeginn 95 Prozent des Budgets durch Verträge mit internationalen Lizenzhändlern abgedeckt. Für die internationalen Rechte am Thriller "Traffic", eine Co- Produktion zwischen Splendid/IEG und USA Films, erzielte die Gesellschaft schon Pre-Sales von 75 Prozent der investierten Summe. Die rund 400 Titel umfassende Film-Library der Gesellschaft besitzt ein hohes Ertragspotenzial, das sich in der TV- und DVD-Verwertung widerspiegelt. Da die Filme mit Ablauf der Erstverwertung in der Regel komplett abgeschrieben sind, leisten sie sowohl in der TV- als auch in der DVD-Zweitverwertung einen hohen Ergebnisbeitrag. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: splendid medien AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: