Hamburg Messe und Congress GmbH

Stückguttransport in unterirdischen Leitungen - "Stadt der Zukunft": Sonderausstellung über "Dimensionen der Tiefe" bei "Leitungsbau Hamburg"

    Hamburg (ots) - Anlässlich der neuen Fachmesse "Leitungsbau
Hamburg" und des damit verbundenen Internationalen Kongresses vom 23.
bis 27. Juni 2000 werden im Rahmen einer großen öffentlichen
Sonderausstellung auf dem Hamburger Messegelände "Dimensionen der
Tiefe - Techniken für den unterirdischen Bauraum" präsentiert. Unter
anderem wird in dieser Sonderausstellung die dreidimensionale Stadt
der Zukunft und eine visionäre Vorstellung des Transportwesens der
Zukunft gezeigt.
    
    Das Stichwort "Verkehrsinfarkt" beschreibt die Situation des
Verkehrs in heutigen Großstädten und Ballungsräumen, kilometerlange
Staus auf den Autobahnen und Versorgungsprobleme in der Industrie
("just-in-time"-Lieferung) sind schon heute Alltag. Lärm und
Luftverschmutzung, "Asphaltierung der Landschaft", Zerstörung von
Natur und natürlichen Lebensräumen sind die Folge.
    
    Lösungen wurden bisher im Ausbau der bestehenden Verkehrswege
gesucht, die innerhalb kurzer Zeit wiederum überlastet sind. Eine
Alternative könnte der Stückguttransport in unterirdischen
Leitungssystemen darstellen, dabei dient die Rohrleitung als
Transporttrasse, der Stückguttransport erfolgt mit selbstfahrenden
Transporteinheiten. Ein weit verzweigtes Netz solcher Leitungen
    * verringert den Flächenverbrauch an der Oberfläche
    * verbessert die Sicherheit, Schnelligkeit und Pünktlichkeit der
Transporte, da die Transporte nicht von Verkehrsengpässen und
Verzögerungen an der Oberfläche abhängig sind
    * sorgt für geringere Umweltbelastungen (Lärm, Abgase)
    
    Die Sonderausstellung "Dimensionen der Tiefe - Techniken für den
unterirdischen Bauraum" präsentiert in Computeranimationen  und
Videoaufnahmen, wie die "Stadt der Zukunft" aussieht, und wie solche
unterirdischen Transporte funktionieren; Logistikzentren,
Dockingstationen, das Schienen- und Weichensystem werden ebenso
erläutert, wie die sequenzgenaue Steuerung von Transporten.
    
    Die Ausstellung "Dimensionen der Tiefe - Techniken für den
unterirdischen Bauraum" ist eine öffentliche Sonderausstellung, die
anlässlich der "Leitungsbau Hamburg" in Halle 12 auf dem Hamburger
Messegelände gezeigt wird. Sie wird am 23.6. um 11.00 Uhr eröffnet
und ist bis 9.7.2000 geöffnet. Die Öffnungszeiten sind montags bis
freitags vom 9.00 bis 18.00 Uhr und an den Wochenenden von 10.00 bis
18.00 Uhr.
    
    Der Eintritt kostet
    * für Erwachsene DM 20,--
    * für Gruppen ab 20 Personen DM 18,-- pro Person
    * für Studenten etc. DM 12,--
    Für Teilnehmer der Fachmesse und des Internationalen Kongresses
Leitungsbau ist der Eintritt bereits in der Kongressgebühr bzw. dem
Messeticket enthalten.
    
    Die neue Fachmesse Leitungsbau Hamburg und der Internationale
Kongress Leitungsbau finden vom 23. bis 27. Juni 2000 auf dem
Hamburger Messegelände in den Hallen 9 bis 12 und auf dem Freigelände
statt.
    
    Auf ca. 15.000 qm Ausstellungsfläche zeigen ca. 150 Aussteller aus
allen Branchen, die mit dem Leitungsbau zu tun haben, ihre Produkte;
das Spektrum reicht vom Tief- und Tunnelbau bis zur
Messgerätetechnik, vom Straßenbau bis zur Baustoffproduktion, vom
Maschinenbau bis zur Zulieferindustrie, von der Energieversorgung bis
zum Abnehmer, vom Wasserbau und der Wasserwirtschaft bis zur
Entsorgung. Parallel zur Messe sind Demonstrationsbaustellen und
Live-Demonstrationen auf dem Freigelände vorgesehen.
    
    Weitere Informationen zur Fachmesse und zum Kongress,
Anmeldeunterlagen etc. finden Sie im Internet unter
www.cch.de/leitungsbau-hamburg oder können Sie bei der CCH-Congress
Organisation, Tel: 040/3569-2244, Fax: 040/3569-2269, e-mail:
leitungsbau.hamburg@cch.de anfordern.
    
    
ots Originaltext: Hamburg Messe und Congress GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Verantwortlich:
Juliane Papendorf, CCH-Pressesprecherin,
Tel. 040/3569-2446
Fax: 040/3569-2459,
e-mail: papendorf@cch.de

Original-Content von: Hamburg Messe und Congress GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hamburg Messe und Congress GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: