Europäisches Forum Alpbach

Alpbach Vorschau: Politische Gespräche starten im Kontext außenpolitischer Spannungen

Politische Gespräche und Rechtsgespräche starten am Sonntag

Alpbach (ots) - Außenpolitische Konflikte, Menschenrechte sowie gemeinsame Strategien in der Asylkrise bilden den aktuellen Diskussionsstoff, mit dem sich die Teilnehmer der Politischen Gespräche ab kommenden Sonntag in Alpbach beschäftigen werden.

Die angespannten Beziehungen zur Türkei werden ebenso Thema sein wie die Konsequenzen des Brexit-Entscheids. Neben den Außenministern Sebastian Kurz (Österreich), Pawlo Klimkin (Ukraine) und Miroslav Lajcak (Slowakei) wird auch der österreichische Innenminister Wolfgang Sobotka beim Europäischen Forum Alpbach erwartet. Nathalie Tocci, Sonderberaterin von Federica Mogherini, wird sich der Diskussion über die künftige EU-Außenpolitik-Strategie stellen.

Analytische Perspektiven bringen Cathryn Clüver, Politikwissenschaftlerin und Geschäftsführerin des "The Future of Diplomacy Project" an der Harvard University sowie Heather Grabbe, Geschäftsführerin des Open Society European Policy Institute in Brüssel mit zu den dreitägigen Gesprächen.

Am Sonntag fällt auch der Startschuss zu den Rechtsgesprächen

Koen Lenaerts, Präsident des Europäischen Gerichtshofes wird als Eröffnungsredner die zweitägigen Gespräche beginnen. Mit Bezug auf das Generalthema "Neue Aufklärung" werden nationale wie internationale SprecherInnen einen kritischen Abgleich vornehmen - zwischen dem bestehenden Rechtssystem, basierend auf den Gleichheitsgrundsätzen der Aufklärung, und den komplexen Lebensrealitäten der Gegenwart. Im Zentrum der Debatten werden auch aktuelle Verstöße gegen die Menschenrechte stehen.

Alle Podiumsdiskussionen werden ebenso wie der Eröffnungsvortrag der Politischen Gespräche mit dem Schweizer Dramatiker Lukas Bärfuss (Sonntag, 15.00 Uhr) per Livestream übertragen.

Programm: www.alpbach.org/2016
Live: www.alpbach.org/live
On Demand: www.alpbach.org/video
Pressefotos: www.alpbach.org/pressefotos 
Rückfragehinweis:
   Stefan Kranewitter | European Forum Alpbach
   +43 (1) 718 17 11 25 | stefan.kranewitter@alpbach.org 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/485/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: Europäisches Forum Alpbach, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: