Make

Parallel zur Maker Faire in der STATION in Berlin
WAVE - Wie kollektiver Erfindergeist die Welt verändert

Hannover (ots) - Zeitgleich mit dem Do-it-yourself-Festival Maker Faire haben die Besucher vom 30. September bis zum 2. Oktober die Möglichkeit, die kostenfreie Ausstellung WAVE in der STATION in Berlin-Kreuzberg zu besuchen. WAVE ist ein Ausstellungskonzept von BNP Paribas und thematisiert die weltweite "Welle" des kollektiven Erfindergeists. Mit vielen konkreten Beispielen werden fünf Hauptströmungen auf allen Kontinenten herausgearbeitet: Co-Creation, Sharing Economy, Maker-Bewegung, Integrierende Wirtschaft und Kreislaufwirtschaft.

In einer Zeit wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Herausforderungen, zeigt eine Vielzahl von Initiativen aus aller Welt, dass es Lösungen gibt, bei denen man mit weniger mehr erreichen kann. Nährboden dieser kreativen Unruhe ist der kollektive Erfindergeist. Dabei spielt es eine große Rolle, flexibel zu sein, Dinge einfach zu halten, Gelegenheiten zu ergreifen und anders zu denken.

"Wir leben auf einem kleinen Planeten, wo alles miteinander verflochten ist. Alleingänge sind nicht mehr zeitgemäß", erläutert Camille Fohl, Deutschland-Chef von BNP Paribas, die Idee von WAVE. "Heute sind es konzertierte Aktionen von Bürgern, Verbänden, Nichtregierungsorganisationen, Gemeinden, großen und kleinen Unternehmen, die die Ideen für eine bessere Welt umsetzen." Angetrieben von der digitalen Revolution sind die meisten Initiativen auf die sozialen Medien angewiesen. Einige von ihnen haben einen kommerziellen Hintergrund, andere wiederum nicht. Aber alle Initiativen zeigen neue Wege auf, wie man gemeinsam und anders innovativ sein kann.

In 20 Beispielen zeigt WAVE mit Fotos, Videos und interaktiven Elementen, dass ein kollektiver Erfindergeist bereits in vielen Teilen der Welt zu konkreten Ergebnissen geführt hat. Auch innovative Beispiele aus Berlin sind dabei: ECF Farmsystems, ein Anbieter von Gemüse, Kräutern und Fisch direkt in der Stadt, COEO, das Haus der guten Taten sowie ParkingList, ein App-Anbieter, der Parkraum in urbanen Gebieten vermittelt.

Mit der Ausstellung will BNP Paribas dazu beitragen, dass sich die Welt positiv verändert. "Wir wollen die Zuschauer mit unserer Ausstellung zum Nachdenken inspirieren, mit neuen Ideen konfrontieren, um zum Meinungswandel beizutragen. BNP Paribas ist die Bank für eine Welt im Wandel. Wir müssen die Bewegungen und Veränderungen in der Gesellschaft zeitnah erkennen, damit wir uns darauf vorbereiten können, was wir unseren Kunden als Dienstleistungen anbieten können", sagt Camille Fohl. "Deshalb veranstalten wir WAVE." Das Andocken an die Maker Faire empfindet er als eine große Chance, schließlich geht es auch bei der Maker Faire um den Erfindergeist.

Die Ausstellung WAVE wurde bereits in zahlreichen Metropolen weltweit präsentiert, beispielsweise in Dakar, Istanbul, Mailand, Mumbai, Paris oder San Francisco. Nach Berlin wird WAVE nach Brüssel weiterziehen.

WAVE - Die Ausstellung für eine veränderte Welt findet parallel zur Maker Faire am 30. 09. (9-13 Uhr) und am 01. 10. und 02. 10. (10-18 Uhr) in der STATION in Berlin-Kreuzberg am Gleisdreieck statt. Der Eintritt ist frei. Direkt von der Ausstellung gelangt man auf die Maker Faire (kostenpflichtig).

Mehr Informationen zu WAVE in Berlin: www.wave-innovation.com/berlin.en

BNP Paribas in Deutschland

BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von fast 5.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.

www.bnpparibas.de

Pressekontakt:

Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heise Medien
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 511 5352-290
sylke.wilde@heise.de
Original-Content von: Make, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: