quack! Messenger

Europäische WhatsApp-Antwort startet morgen in Deutschland
Link zur Livestream-Pressekonferenz des quack! Messengers online

Fernando Troyano, Erfinder des quack! Messengers. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/114458 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/quack! Messenger"
zum Livestream

Düsseldorf (ots) - Verschlüsselte Nachrichten senden, dabei Geld verdienen und Gutes tun: Das macht der quack! Messenger möglich. Fachjournalist und Autor Jörg Schieb erklärt die Gratis-App in einer Livestream-Pressekonferenz des Anbieters.

Der Stream beginnt morgen, 11.09.2014, ab 12 Uhr im Presseportal von news aktuell: http://ots.de/t7Hi9

Bis zu 25 Euro pro Monat können Nutzer mit dem quack! Messenger verdienen. Alternativ kann das Guthaben an die Stiftung des Ex-Fußballprofis Christoph Metzelder gespendet werden. "Ich freue mich sehr, dass die Christoph Metzelder Stiftung exklusiver Charity-Partner des quack! Messengers ist", sagt der ehemalige Fußball-Nationalspieler im Namen der Stiftung. Ein weiterer Vorteil der App: Sämtliche Nachrichten werden verschlüsselt und auf den Servern weder ausgelesen noch gespeichert.

In der morgigen Livestream-Pressekonferenz zum Deutschlandstart diskutiert Fachjournalist Jörg Schieb (u.a. ARD Ratgeber Internet) mit den Herstellern die Funktionsweise der App. Sowohl der Erfinder der App, Fernando Troyano, als auch quack! International Development Manager Guillermo Cardona sind als Interviewpartner anwesend. Während der Konferenz ist es möglich, Fragen an die Macher des quack! Messengers zu stellen.

Pressekontakt:

Martin Reulecke
vom Hoff Kommunikation GmbH
Prinz-Georg-Straße 104
40479 Düsseldorf
Tel.: +49 211 515805 15
Fax: +49 211 515805 55
E-Mail: m.reulecke@vomhoff.de
Internet: http://www.vomhoff.de

Original-Content von: quack! Messenger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: quack! Messenger

Das könnte Sie auch interessieren: