Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg

Nürnbergs Festivalkultur

Deutschlands größtes Weltmusikfestival bei freiem Eintritt feiert 40. Geburtstag: ein Festivaltag mehr, 9 Bühnen, 20 Konzerte und 200.000 Besucher werden das Bardentreffen 2015 prägen. Neben Topstars der Szene wie Stephan Eicher, Fanfare Ciocarlia, Rainald Grebe oder Amparo Sánchez gibt es auch Wiederbegegnungen mit Liedermachern der ...
Nürnberger Bardentreffen

Nürnberg (ots) - Zum bemerkenswerten und bundesweit auffälligen Nürnberger Kulturleben gehört die Bandbreite von qualitativ hochwertigen Angeboten, oftmals sogar zum Nulltarif. Nürnberg kann auf eine blühende Festivallandschaft verweisen: von Rock im Park bis zur Internationalen Orgelwoche und dem Brückenfestival, vom Filmfestival Türkei/Deutschland bis zum größten Club-Festival Süddeutschlands Nürnberg.Pop und dem Internationalen Figurentheaterfestival reicht das Angebot.

Zu den jährlichen wiederkehrenden Veranstaltungen des Kulturreferats gehören Blaue Nacht, Klassik Open Air, Bardentreffen und Stadt(ver)führungen. Hinzu kommen Festivals wie das bundesweit einmalige Silvestival oder das Galeriewochenende RathausART im Zwei-Jahre-Rhythmus, Sonderformate wie Stars im Luitpoldhain (2015 mit Roger Cicero, Max Mutzke, Wolfgang Haffner, Viktoria Tolstoy, der Germann Allstar Big Band und special guests) oder die Criminale, das größte deutschsprachige Krimifestival, das 2014 höchst erfolgreich 280 Autoren eine Lesebühne bot. Neue Formate zu testen, Desiderate in einzelnen Genres zu stillen, hat sich das zuständige Projektbüro im Kulturreferat zum Ziel gesetzt.

Die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) konnte bereits 2012 mit der Vermarktung der Ausstellung "Der frühe Dürer" und im Jahr darauf beim 200sten Geburtstag von Richard Wagner Kulturreisende auf das außergewöhnliche Angebot Nürnbergs aufmerksam machen und zusätzliche Übernachtungen generieren. Heuer wird eine Vielzahl von Marketingmaßnahmen gebündelt, um die Events dieser Stadt einem breiten Publikum bekannt zu machen. "In Nürnberg ist es gelungen, exzellente Festivals genau auf die Stadt zuzuschneiden", so Verkehrsdirektorin Yvonne Coulin, "wir nutzen das einmalige Ambiente als Bühne, so greifen Architektur und Event perfekt ineinander."

Zwischen 550.000 und 650.000 Menschen besuchen diese Highlights Jahr für Jahr. Eine Zahl, die beeindruckt und die größer ist als die Einwohnerzahl Nürnbergs. Nicht, weil damit "Höher-Schneller-Weiter"-Ziele belegt werden, sondern weil diese Zahl etwas über die Strahlkraft und Reichweite dieser Festivals aussagt. Sie sind Leuchttürme in einer vielfältigen Kulturlandschaft. Superlative in den Medien gehören zum guten Ton der großen Nürnberger Kultur-Festivals: hier kann man "Nürnbergs fünfte Jahreszeit" erleben oder "die größte Klassikerparty unter der Sonne" titeln angesagte Feuilletons.

"Nürnberg ist eine lebendige Kulturmetropole mit einer blühenden Festivallandschaft. Diese Botschaft gilt es auch auf nationaler Ebene zu verbreiten. Gemeinsam mit der Congress- und Tourismus-Zentrale arbeiten wir an einem nachhaltigen, umfassenden und deutschlandweitem Marketing.", fasst Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, zusammen.

Pressekontakt:

Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg
Wolfram Zilk
zilk@ctz-nuernberg.de
+49 911 23 36 114

Original-Content von: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg

Das könnte Sie auch interessieren: