LeaseWeb Deutschland GmbH

Studie Startups: Bedarf an IT-Sicherheit und Datenschutz steigt rapide an

Frankfurt am Main (ots) -

   - Aktuelle LeaseWeb-Studie "IT für Startups - Trends 2015" kann 
     kostenfrei unter team@euromarcom.de angefordert werden 
   - IT-Sicherheitsexperte Benjamin Schönfeld: "Die Gründerszene ist 
     in besonderem Maße von Wirtschaftsspionage betroffen, da hier 
     gehäuft neue, innovative Ideen vorkommen. Zudem gehen sehr viele
     Startups immer noch blauäugig mit diesem Thema um." 

Die Bedrohung durch Wirtschaftsspionage und Cyberkriminelle nimmt für Startups weiter zu: Laut einer aktuellen Studie von Hostinganbieter LeaseWeb Deutschland (www.leaseweb.de) erhöht sich für Gründerfirmen dadurch auch der Bedarf an IT-Sicherheit und Datenschutz, 95 Prozent der befragten Branchenkenner sind sich darin einig. Das wachsende Bedrohungspotential und die damit verbundene größere Sensibilisierung der Firmen hat zudem Auswirkungen auf die Auswahl des Rechenzentrumsbetreibers: Für 92 Prozent der Experten ist die garantierte Unabhängigkeit des Anbieters von US-amerikanischen Behörden auch für Startups ein wichtiges Entscheidungskriterium. Die LeaseWeb-Studie "IT für Startups - Trends 2015" kann kostenfrei unter team@euromarcom.de angefordert werden.

Gründerszene in besonderem Maße von Ausspähung bedroht

Laut Benjamin Schönfeld, Geschäftsführer von LeaseWeb Deutschland, haben die Skandale um NSA und Co. ein neues Kapitel der Cyberattacken aufgeschlagen: "Staatlich geförderte Wirtschaftsspionage vollzieht sich bereits seit Jahren in weit größerem Umfang als bisher angenommen." Dementsprechend betreffe das Geschäft mit gestohlenen vertraulichen und sensiblen Daten mittlerweile fast alle Bereiche der deutschen Wirtschaft und werde für Hacker immer lukrativer. "Die Gründerszene ist in besonderem Maße davon betroffen, da hier gehäuft neue, innovative Ideen vorkommen (http://bit.ly/1JL8GDt). Zudem gehen sehr viele Startups immer noch blauäugig mit diesem Thema um und glauben nicht, Ziel von Wirtschaftsspionage zu werden (http://www.wirtschaftsschutz.eu/)", erläutert der IT-Sicherheitsexperte.

Daher wollen immer mehr Startups gleich zu Beginn ihrer Geschäftstätigkeit eine gut funktionierende IT-Infrastruktur einsetzen. Nach Angaben von Schönfeld muss sich diese vor allem dadurch auszeichnen, dass sie flexibel und kostengünstig ist sowie hohen Sicherheitsstandards gerecht wird. Folglich verwundert es nicht, dass immer mehr Gründerfirmen ihre IT-Infrastruktur möglichst früh an externe Dienstleister ausgliedern möchten - wie die LeaseWeb-Studie zudem herausgefunden hat.

Experten raten Gründerfirmen zu einem Mix aus Sicherheitsmaßnahmen

Dass IT-Sicherheit und Datenschutz immer wichtiger werden, bestätigt auch eine aktuelle Studie der NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (www.nifis.de). Dementsprechend erhöhen sich die Ausgaben für IT-Sicherheit und Datenschutz in 2015 weiter (http://bit.ly/1IALEeW). Bei der Frage, wie sich Startups sinnvoll vor Hackerangriffen und sonstigen unberechtigten Zugriffen auf ihre sensiblen Daten und Bereiche schützen können, rät Schönfeld zu einem Maßnahmenmix. Dieser muss sich an den Bedürfnissen der jeweiligen Gründerfirma orientieren. "Dabei sollten einige Sicherheitsgrundlagen beachtet, die Verantwortungen verteilt und generell mit den Datenschätzen vorsichtig umgegangen werden. Für die jungen Unternehmen ist es wichtig, dass sie den Überblick behalten und sich einen geeigneten Maßnahmenmix erarbeiten", fügt der IT-Sicherheitsexperte hinzu.

LeaseWeb (www.leaseweb.de) ist eines der weltweit größten Hosting-Netzwerke, das 17.500 Kunden auf der ganzen Welt, darunter sowohl KMUs als auch Großkonzerne, mit IaaS-Hostingslösungen (Infrastructure-as-a-Service) versorgt. Das Leistungsportfolio umfasst Bare-Metal-Server, Private und Public Cloud-Lösungen sowie CDN. LeaseWeb betreibt neun Rechenzentren in Europa, Asien-Pazifik und den USA, die allesamt von einem der weltweit größten Netzwerke mit mehr als 65.000 physischen Servern und einer Gesamtkapazität von 5,0 Tbps unterstützt werden. LeaseWeb ("LeaseWeb") besteht aus einer Gruppe von selbstständigen Unternehmen, die unter dem Markennamen LeaseWeb agieren. Zu LeaseWeb gehören die LeaseWeb USA, Inc. ("LeaseWeb USA"), die LeaseWeb Netherlands B.V. ("LeaseWeb Niederlande"), die LeaseWeb Deutschland GmbH ("LeaseWeb Deutschland"), die LeaseWeb Asia Pacific PTE. LTD. ("LeaseWeb Asia-Pacific") sowie die LeaseWeb CDN B.V. ("LeaseWeb CDN").Diese unabhängigen Unternehmen bieten außerdem ihre Services über ihre jeweiligen LeaseWeb-Partner an.

Pressekontakt:

Weitere Informationen: LeaseWeb Deutschland GmbH,
Kleyerstrasse 79 / Tor 13, 60326 Frankfurt am Main,
E-Mail: presse@leaseweb.de, Internet: www.leaseweb.de

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH,
Tel.: 0611 / 973150, E-Mail: team@euromarcom.de,
Internet: www.euromarcom.de



Weitere Meldungen: LeaseWeb Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: