Costa Kreuzfahrten

Gemeinsam für nachhaltige Lebensmittel an Bord: Costa Crociere kooperiert mit der Universität für Gastronomische Wissenschaften

Pollenzo (ots) - Costa Crociere und die Universität für Gastronomische Wissenschaften kooperieren für drei Jahre. Die Zusammenarbeit konzentriert sich darauf, italienische Kochtraditionen, qualitätsorientierte Forschung, die Förderung einer gesunden Ernährung, Respekt für die Umwelt und die Reduktion von Lebensmittelverschwendung zu verbinden. Erstes Ergebnis der Zusammenarbeit ist die neue Pizza "Pummid'Oro" mit Teig aus 100 % natürlicher Hefe und San-Marzano-DOP-Tomaten, die in den Bordpizzerien angeboten wird.

Ein dreijähriges Gemeinschaftsprojekt zur Förderung nachhaltiger Lebensmittel an Bord von Kreuzfahrtschiffen ist Thema der Vereinbarung, die heute von Costa Crociere und der Universität für Gastronomische Wissenschaften von Pollenzo bekanntgegeben wurde.

Ausgangspunkt sind italienische und mediterrane Kochtraditionen, die im Angebot von Costa seit 67 Jahren stark vertreten sind. Das Projekt zielt darauf ab, das Aroma und den Geschmack guten Essens zu verfeinern. Der Fokus liegt dabei auf qualitätsorientierter Forschung, Respekt für die Umwelt, intensiverer Aufklärung über gesunde Ernährung und Reduktion von Lebensmittelverschwendung.

Dank dieser Vereinbarung werden Costa und die UNISG in Zukunft zusammen daran arbeiten, ausgewählte Prozesse zur Lebensmittelzubereitung an Bord neu zu bewerten, Produkte und Zulieferer auf Basis nachhaltiger Faktoren auszuwählen und Schulungen für Costa-Personal an der UNISG anzubieten. Darüber hinaus werden Gästen Informationen bereitgestellt, die sie über die Bedeutung und den Wert von Lebensmitteln aufklären.

"Lebensmittel und Ernährung gehören zu den Hauptbereichen im Leben der Menschen und stellen grundlegende Faktoren bei der Wahl einer Kreuzfahrt dar", erklärt Neil Palomba, Geschäftsführer von Costa Crociere. "Unser Unternehmen liefert schon immer allerhöchste Qualität in diesem Bereich und serviert an Bord unserer Schiffe das Beste, das Italien zu bieten hat. Nun wollen wir einen Schritt weiter gehen und in die Zukunft schauen. Durch die heute bekanntgegebene Vereinbarung werden wir in der Lage sein, die Bedeutung der italienischen und mediterranen Küche zu steigern und unseren Gästen somit das Vergnügen zu bieten, Lebensmittel zu kosten, die von allen Gesichtspunkten aus "gut" sind: für den Gaumen, für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, für das Wohlbefinden und für die Umwelt. Es wird eine Reise innerhalb einer Reise werden für diejenigen, die sich für eine Kreuzfahrt mit Costa entscheiden."

Silvio Barbero, stellvertretender Direktor der Universität für Gastronomische Wissenschaften, fügt hinzu: "Wir freuen uns sehr, die Erfahrungen der UNISG in ein innovationsbasiertes Projekt in einem so spezifischen Sektor wie dem von Costa Crociere zu investieren. Unsere gemeinsamen Errungenschaften werden uns durch unseren ganzheitlichen Ansatz ermöglichen, Einfluss auf die Lebensmittelproduktion und Servicemodelle auszuüben und können zudem andere dazu anregen, ähnliche Projekte aufzubauen und neue Herausforderungen zu stellen. Die Forschung der UNISG und insbesondere unsere Abteilung für Innovation und Unternehmensbeziehungen spezialisieren sich auf die Förderung echter Projekte, die sowohl im Bereich der Verfahrensentwicklung als auch des Konsums eine Veränderung bewirken. Aus diesem Grund sehen wir der Zukunft sehr optimistisch entgegen."

Das erste Ergebnis dieses bedeutenden Projektes ist die Einführung einer Pizza, die ausschließlich mit natürlicher Hefe zubereitet und ab dem 5. Dezember 2015 an Bord der Costa Diadema, dem Flaggschiff der Flotte, und später auch auf anderen Costa-Schiffen angeboten wird. Um den Gästen diese gastronomische Innovation vorzustellen, schuf das italienische Unternehmen die neue Marke Pummid'Oro, die zum markanten Merkmal der Bordpizzerien avancieren wird.

Der gesamte Teig wird mit echter Hefe zubereitet und wird dadurch natürlicher, leichter verdaulich und außerordentlich nahrhaft. Dank der Beratung der UNISG hat Costa ein Gerät zur natürlichen Hefeerzeugung eines italienischen Unternehmens angeschafft, um die Versorgung dieses Lebensmittels an Bord zu optimieren.

Selbst die Mehllieferanten werden ausschließlich italienischer Herkunft sein. Zusätzlich zu Tipo-00-Mehl wird auch eine Mehlmischung reich an Ballaststoffen, Omega 3, Polyphenolen, Selen und vielen anderen Vitaminen und Nährstoffen verwendet werden. Die San-Marzano-DOP-Tomate wird in Einhaltung der italienischen Tradition die Hauptzutat der an Bord angebotenen Pizza darstellen. Sie wird durch einige besondere Variationen ergänzt, die kunstvoll von Riccardo Bellaerra, dem hauseigenen Meisterkonditor und -bäcker von Costa, in Zusammenarbeit mit dem UNISG-Team kreiert werden.

Zudem wird es ein spezielles Schulungsprogramm für die Pizzabäcker von Costa geben, das durch die Dozenten des UNISG-Programms für die fortgeschrittene Ausbildung von Brotbäckern in Pollenzo umgesetzt wird. Dabei wird die Theorie der Pizzazubereitung mit natürlicher Hefe durch Unterricht in Chemie, Mikrobiologie und Lebensmitteltechnologie vermittelt.

Über Costa Kreuzfahrten:

Costa Crociere ist eine italienische Kreuzfahrtgesellschaft und Teil der Carnival Corporation & plc, dem größten Kreuzfahrtunternehmen der Welt. Seit über 67 Jahren sind Costa Schiffe (www.costakreuzfahrten.de) auf den Weltmeeren unterwegs und bieten ihren Gästen "Italy's Finest": eine Mischung aus italienischer Lebensart, Gastfreundschaft und Küche sowie Unterhaltung und Erholung. Zur Costa Flotte, der größten Europas, gehören heute 15 Schiffe, die unter italienischer Flagge fahren. Zwei neue "Next-Generation"-Kreuzfahrtschiffe sollen in den Jahren 2019 und 2020 in den Dienst gestellt werden: die Schiffe verfügen über ein revolutionäres "green design" und werden zu 100 Prozent mit LNG (Flüssigerdgas) betrieben, dem weltweit saubersten fossilen Brennstoff. Weltweit arbeiten 19.000 Costa Mitarbeiter jeden Tag mit Leidenschaft, um ihren Gästen "Italiens feinsten" Kreuzfahrturlaub auf über 137 verschiedenen Routen, in 261 Destinationen und 60 Einschiffungshäfen zu bieten.

Pressekontakt:

Für weitere Informationen:

UNISG Communication Office -
Telefon : +39 0172 458 507
Fax : +39 0172 458 550
Email : comunicazione@unisg.it

Pressekontakt Costa Kreuzfahrten:
Costa Kreuzfahrten Niederlassung der Costa Crociere S.p.A.
Hanja Maria Richter
Am Sandtorkai 39
20457 Hamburg * Telefon: +49 (0)40 30239502 * E-Mail:
hanjamaria.richter@de.costa.it
Original-Content von: Costa Kreuzfahrten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Costa Kreuzfahrten

Das könnte Sie auch interessieren: