Unternehmensgruppe ALDI SÜD

ALDI SÜD zeichnet regionale Produkte mit dem Regionalfenster aus

Mülheim an der Ruhr (ots) - Verbrauchern wird es zunehmend wichtiger, über die Herkunft eines Produkts informiert zu sein. Aus diesem Grund führt die Unternehmensgruppe ALDI SÜD das Regionalfenster ein.

Aktuell sind schon die ersten Produkte mit dem Regionalfenster in einzelnen ALDI SÜD Regionen erhältlich. In Bayern finden Kundinnen und Kunden beispielsweise bereits Wurstspezialitäten wie die Münchner Weißwurst und Krustenschinken sowie verschiedene Aufschnittsorten wie Lyoner oder Bierschinken oder die Aufschnittplatte "bayerisch klassisch" oder "bayerisch deftig". In Baden-Württemberg sind Schwarzwälder Kochschinken-Spezialitäten erhältlich und in Nordrhein-Westfalen Eier aus der Region.

In Zukunft sollen weitere Produkte mit dem Regionalfenster ausgezeichnet werden, unter anderem auch Gemüse und Molkereiprodukte.

Bereits seit vielen Jahren bietet ALDI SÜD auch regionale Produkte an. Die Kennzeichnung mit dem Regionalfenster soll Kundinnen und Kunden die Auswahl beim Einkauf nun weiter erleichtern. Das Regionalfenster bei ALDI SÜD zeigt an, aus welchem Bundesland die Hauptzutat eines Produkts stammt und wo es verarbeitet beziehungsweise verpackt wurde. So ist die Auszeichnung auf den ersten Blick klar verständlich. Weitere Informationen über das Regionalfenster unter: www.regionalfenster.de

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD setzt auch bei überregionalen Produkten auf eine klare Herkunftsinformation. So hat ALDI SÜD beispielsweise Ende 2013 eine eigene Herkunftsplattform unter herkunft.aldi-sued.de eingeführt, über die die Herkunft einer Vielzahl an Fisch- und Fleischprodukten abrufbar ist.

Pressekontakt:

Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Kirsten Geß, E-Mail: presse@aldi-sued.de

Original-Content von: Unternehmensgruppe ALDI SÜD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Das könnte Sie auch interessieren: