Viele Wege zum Erfolg / Diskussionsrunde auf der ITB zeigt verschiedene Marketing- und Vertriebsansätze für die Touristik

Bielefeld (ots) - Die Diskussion in der Branche ist lebhaft: Veranstalter, Agenturen und Reisebüros verfolgen oft sehr unterschiedliche Marketing- und Vertriebsansätze. Doch welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Strategien? Wie viel Social Media ist empfehlenswert? Oder sollten Touristiker besser ganz auf klassische Werbung und Kundenansprache zurückgreifen? Darüber sprechen am Donnerstag, den 7. März, Experten aus der Reisebranche in einer offenen Podiumsdiskussion. Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr auf der Bühne in Halle 4.1 statt.

Zwei Reiseveranstalter präsentieren hier ihre individuellen Erfolgsmodelle. Detlef Schroer, Vertriebsleiter bei Schauinsland Reisen, sowie Jürgen Sievers, Gründer und Inhaber von KiteWorldWide erläutern die verschiedenen Strategien, die ihre Unternehmen zum Erfolg führen. Im Anschluss diskutieren Vertreter von Reisebüros, Veranstaltern, Verbänden und sozialen Netzen die Zukunft der Vertriebs- und Marketingkommunikation in der Reisebranche.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dirk Rogl, Stellvertretender Chefredakteur des Fachmagazins FVW. Teilnehmer der Diskussionsrunde sind - neben Detlef Schroer und Jürgen Sievers - Sören Hartmann, Sprecher der Geschäftsführung bei REWE Touristik, Leila Summa, Global Marketing Solutions bei Facebook Deutschland, Cornelius Meyer, Vorstand der BEST RMG, Michael Buller, Vorstand des VIR (Verband Internet Reisevertrieb) und Dirk Föste, Leiter Vertrieb, Marketing und PR bei ruf, dem Spezialreiseveranstalter für Jugendliche und junge Erwachsene.

Wenn Sie als Journalisten an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, bitten wir Sie, sich vorab für die ITB zu akkreditieren. Weitere Informati-onen zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage der ITB: www.itb-berlin.de/Presse-Service/Akkreditierung/

Pressekontakt:

ruf Reisen GmbH
Inga Krusch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 05 21/9 62 76 07
presse@ruf.de