Finatem Beteiligungsgesellschaft

Herzog und mG miniGears bilden durch Zusammenschluss europäischen Marktführer

Frankfurt am Main (ots) - Unternehmensgruppe steigt zum führenden unabhängigen Anbieter für Kleingetriebe und Antriebstechnik in Europa auf / Unternehmen erzielen zusammen Umsätze von über EUR 130 Mio. mit ca. 1.000 Mitarbeitern / Ausbau der bestehenden Produktionsstandorte in Deutschland, Italien und China geplant / Zusammenschluss vergrößert Wachstumschancen in bestehenden und neuen Märkten

Die Getriebespezialisten Herzog GmbH und mG miniGears SpA, jeweils Portfoliounternehmen der Beteiligungsgesellschaft Finatem, schließen sich zu einem führenden europäischen Anbieter im Bereich Antriebstechnik bei kleinen bis mittelgroßen Getrieben und Komponenten zusammen. Pierluca Sartorello, CEO der mG miniGears SpA, führt die Unternehmensgruppe künftig gemeinsam mit den Herzog-Geschäftsführern Frank Bader und Kurt Gieseler. Hauptsitz der neuen Gruppe ist Schramberg, Baden-Württemberg. Den Namen der gemeinsamen Holding stellen die Unternehmen in Kürze vor.

Pierluca Sartorello erläutert: "Die neue Gruppe bietet ein einzigartiges Produkt- und Technologiespektrum bei Kleingetrieben und Antriebstechnik, insbesondere in den Bereichen Power Tools, Motorräder, elektrische Gartengeräte und Automotive. Die Stärken von mG miniGears in der Sintertechnologie ergänzen sich perfekt mit dem langjährigen Know-how von Herzog in der Zerspanung und Herstellung von Antriebselementen und Getrieben. Unsere Kunden werden schon bald von der umfassenden Technologiebasis und Kompetenz profitieren." Frank Bader ergänzt: "Unter dem Dach von Finatem gab es seit vergangenem Frühjahr bereits zahlreiche Kontakte zwischen unseren Unternehmen und auch schon erste gemeinsame Projekte. Ich freue mich auf die künftig noch engere Zusammenarbeit." Kurt Gieseler ist ebenfalls von den Chancen des neuen Marktführers überzeugt: "Die Zusammenführung der beiden starken Unternehmen schafft neuen finanziellen Spielraum, den wir auch zur Weiterentwicklung und zum Ausbau unserer drei Produktionsstätten nutzen möchten."´

Finatem-Partner Daniel Kartje stellt weitere Vorteile der Fusion dar: "Gemeinsam können Herzog und mG miniGears konsequenter und effektiver in neue Märkte expandieren und in neue Technologien investieren. Mit dem chinesischen Werk Suzhou ist die neue Gruppe zudem von Anfang an im strategischen Wachstumsmarkt Südostasien sehr gut positioniert. Das alles macht das neue Unternehmen auch zu einem noch attraktiveren Arbeitgeber, der den nahezu 1.000 Mitarbeitern an allen drei Standorten spannende und zukunftssichere Arbeitsplätze bietet."

Finatem-Gründungspartner Christophe Hemmerle fasst zusammen: "Bereits beim Kauf der mg miniGears haben wir sehr genau darauf geachtet, welche Potenziale sich aus der Zusammenarbeit mit unserem Portfolio-Unternehmen Herzog ergeben könnten. Der Zusammenschluss der Gesellschaften ist nun die logische Konsequenz der erfolgreichen Kooperation der beiden Unternehmen. Als Finatem unterstreichen wir damit einmal mehr unsere Position als starker Partner des Mittelstands."

Produktionsstandorte der neuen Gruppe, die 2014 zusammen einen Umsatz von über EUR 130 Mio. erzielte, befinden sich in Deutschland (Schramberg, Herzog GmbH), Italien (Padua, mG miniGears SpA) und China (Suzhou, mG miniGears Suzhou Ltd.).

Seit April 2014 gehört die mG miniGears SpA vollständig zum Finatem-III-Fonds, der seit 2011 bereits Mehrheitsgesellschafter der Herzog Beteiligungs GmbH ist. Mit der jetzigen Transaktion wird die mG miniGears SpA im Wege einer Sachkapitalerhöhung in die Herzog GmbH eingebracht. Der Anteil des Finatem-III-Fonds an der Gesellschaft erhöht sich dadurch, die Familie Herzog bleibt weiterhin am Unternehmen beteiligt.

Unternehmensprofil Finatem: Als unabhängige partnergeführte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt investiert Finatem über Mehrheitsbeteiligungen in Unternehmen mit Geschäftsaktivitäten bzw. Know-how insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Fokus liegt dabei auf mittelständischen Unternehmen aus traditionellen Branchen mit einem Umsatzvolumen zwischen EUR 25 Mio. und EUR 125 Mio. und einem klaren Wachstumspotenzial. Mit der vorhandenen umfangreichen nationalen und internationalen Erfahrung im Private-Equity und in der Industrie ist Finatem ein zuverlässiger Partner seiner Portfoliounternehmen und unterstützt diese in den Herausforderungen der Marktglobalisierung.

Pressekontakt:

Finatem Beteiligungsgesellschaft 
Daniel Kartje
Alexander Stein

Feldbergstraße 35
60323 Frankfurt am Main
Tel: 069 50 956 4-0
Fax: 069 50 956 4-30
info@finatem.de
www.finatem.de
Original-Content von: Finatem Beteiligungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: