Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

VW Abgas Skandal - ADAC, Verbraucherzentrale und Fachanwälte raten: was Autobesitzer jetzt tun müssen

Lahr (ots) - Laut eines Presseberichts rät nunmehr auch der Rechtsexperte Herr Heimgärtner vom ADAC dazu, vorsorglich seine Rechte im VW Skandal abzusichern. Gerade solche PKW Käufer, die ihr Fahrzeug erst kürzlich erworben haben müssen die Ansprüche sichern, da die Ansprüche ansonsten verjähren können. Der ADAC Experte spricht außerdem davon, dass es nach der Nachbesserung zu Leistungseinschränkungen und zu einem Mehrverbrauch kommen kann. Der Experte empfiehlt außerdem, an der Rückrufaktion teilzunehmen, da die PKW nicht den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Nachdem bereits die Verbraucherzentrale Bayern vor den anstehenden Verjährungsfristen warnte, ruft nun endlich auch der ADAC die Verbraucher auf, Ihre Ansprüche zu sichern. Die auf Groß- und Massenschadenfälle spezialisierte Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat bereits gleich zu Beginn des VW Abgas Skandals die Verbraucher davor gewarnt, dass bei einem Abwarten diverse Ansprüche verloren gehen können. Zwar ist auch nach Ablauf der Verjährungsfrist ein rechtliches Vorgehen weiterhin möglich, jedoch nicht mehr aus den Gewährleistungsrechten, was die Angelegenheit nicht einfacher macht. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat nunmehr für zahlreiche VW Geschädigte Schlichtungsverfahren zur Verjährungshemmung eingeleitet. Durch die Vielzahl der vertretenen Geschädigten soll versucht werden, VW dazu zu bewegen den Geschädigten ohne Klageverfahren entgegenzukommen. Die Erfahrung aus diversen Großschadenfällen in der Vergangenheit hat gezeigt, dass Konzerne kein Interesse daran haben, Massenschadenfälle gerichtlich auszutragen. PKW Besitzern von VW, Audi, Skoda und Seat sollten sich nunmehr dringend rechtlich beraten lassen. Bei der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH haben sich bereits über 3.000 Geschädigte gemeldet, um sich beraten zu lassen.

Weitere Informationen sowie eine kostenlose Erstberatung unter:

http://www.vw-schaden.de

Pressekontakt:

Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Einsteinallee 3
77933 Lahr
Telefon: 07821/923768-0
Fax: 07821/923768-889
Kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
www.vw-schaden.de

Weitere Meldungen: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Das könnte Sie auch interessieren: