Interzoo - Internationale Fachmesse für den Heimtier-Bedarf

Interzoo 2016 zeigt Trends und Neuheiten für Heimtiere

Wiesbaden/Nürnberg (ots) - Vom 26. bis 29. Mai 2016 öffnet die Interzoo in Nürnberg ihre Tore: Fachbesucher werden das vielfältigste Angebot sehen, das es auf der Weltleitmesse der Heimtierbranche jemals gab: Über 1.800 Unternehmen (2014: 1.700) aus mehr als 60 Ländern bieten einen Überblick über das globale Angebot an Heimtiernahrung und -zubehör, Pflegemitteln, Garten- und Pferdesportartikeln sowie Dienstleistungen. Der Veranstalter der Fachmesse, die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), erwartet zur 34. Interzoo rund 40.000 Fachbesucher aus über 100 Ländern. Die neuen Produkte und aktuellen Trends für Heimtiere sind gesund, ökologisch nachhaltig und fördern die körperliche Entwicklung, wobei ein modernes Design die funktionale Komponente abrundet.

Die Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen für Hund, Katze, Fisch und Co. auf einer Rekordfläche von rund 115.000 Quadratmetern. Die größten Präsentationsflächen werden belegt von Unternehmen aus Deutschland, China und Italien, gefolgt von den USA, den Niederlanden, Großbritannien sowie Frankreich. Neu auf der Messe sind in diesem Jahr Anbieter aus Guinea, Kroatien, San Marino, Serbien und Zypern. Im Vergleich zu 2014 stieg auch die Internationalität an - auf 83 Prozent.

Gesunde Ernährung weltweiter Wachstumstreiber

Hochwertige Produkte, die eine gesunde Ernährung und Entwicklung der Heimtiere gewährleisten, sind einer der Wachstumstreiber im weltweiten Heimtiermarkt. Im Segment Heimtiernahrung liegen nach wie vor Produktlinien im Trend, die die individuellen Bedürfnisse und Lebensabschnitte der jeweiligen Tierarten und -gruppen berücksichtigen. Passende Bedingungen für die Haltung von Heimtieren hält Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF), ohnehin für unerlässlich.

"Für eine artgerechte Heimtierhaltung ist es wichtig, dass Tierfreunde ein Heimtier wählen können, das zu ihnen passt - zu ihrem Lebensstil, zum Wohnort, der Wohnungsgröße, zu den familiären Verhältnissen", sagte Holthenrich auf der Pressekonferenz der Interzoo.

Bedarf für Hunde und Katzen bleibt größtes Segment

Den mit Abstand größten Raum nehmen auch bei der Interzoo 2016 Artikel für Hunde und Katzen ein. In diesem Segment präsentieren 41 Prozent der Hersteller ihre Produkte. Das zweitgrößte Angebotssegment bilden mit jeweils 12 Prozent der Aussteller die Aquaristik sowie Artikel für Kleintiere und Nager. 9 Prozent der Anbieter präsentieren Produkte für Ziervögel. Jeweils 6 Prozent der Aussteller zeigen Artikel aus den Bereichen Terraristik und Produkte für Tiere im Garten. 3 Prozent der ausstellenden Unternehmen sind mit Ergänzungsartikeln für den Pferdesport vertreten, 2 Prozent mit Boutiqueartikeln im Zoofachhandel. Die weiteren Angebotsgruppen bilden Ladeneinrichtung und Verpackung, Petfood Technologie, Ergänzungsartikel zum Wohnen mit Tieren und Fachliteratur/Multimedia. Bei den Angaben der Aussteller waren Mehrfachnennungen möglich.

Weltweit gaben Heimtierhalter über 92 Milliarden Euro aus

Nach Angaben des Marktforschungsinstitutes Euromonitor erreichte der weltweite Markt für Heimtierbedarf im vergangenen Jahr ein Umsatzvolumen von 92,9 Milliarden Euro. Die größten Märkte sind Nordamerika mit über 40,8 Milliarden Euro und der europäische Markt mit 28,8 Milliarden Euro Umsatz. Die Marktforscher rechnen auch in den kommenden Jahren weltweit mit einer realen jährlichen Wachstumsrate von etwa 2 Prozent.

Mit 4,5 Milliarden Euro lag der Gesamtumsatz im deutschen Fach- und Lebensmitteleinzelhandel im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent höher als im Jahr zuvor. Davon entfielen 3,1 Milliarden Euro auf Heimtiernahrung und 953 Millionen Euro auf Heimtierzubehör. Hinzu kommen nach Schätzungen des ZZF und des Industrieverbands Heimtierbedarf (IVH) circa 450 Millionen Euro, die Tierhalter über Onlinekanäle für Heimtierbedarf und Futter ausgaben. Erste Anlaufstelle für den Kauf von Heimtierbedarf bleibt in Deutschland der Fachhandel.

Katze bleibt das beliebteste Heimtier

Die Deutschen leben in über 40 Prozent der Haushalte mit Heimtieren zusammen. Ihr Lieblingstier ist die Katze: Insgesamt gibt es 12,9 Millionen Katzen; sie leben in 22 Prozent der Haushalte, über die Hälfte davon meist im Haus. An zweiter Stelle folgen 7,9 Millionen Hunde; 16 Prozent der Haushalte setzten auf Dackel, Terrier und Co. als Begleiter. Darüber hinaus gibt es 5,1 Millionen Kleinsäuger; das mit Abstand beliebteste ist das Zwergkaninchen.

Unter den 4,2 Millionen Ziervögeln sind die Wellensittiche besonders häufig vertreten. Zierfische leben in 2 Millionen Aquarien und 1,6 Millionen Gartenteichen. In der Aquaristik sind vor allem Süßwasseraquarien gefragt; nur 5 Prozent der Aquarianer pflegen Meerwasseraquarien. Außerdem werden Terrarien-Tiere in insgesamt 700.000 Terrarien gehalten.

Veranstalter der Interzoo ist die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), für die Organisation und Durchführung der Messe hat sie die NürnbergMesse GmbH beauftragt.

Infos zur Interzoo: www.interzoo.com

Pressekontakt:

Pressesprecherin Interzoo
Wirtschaftsgemeinschaft
Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF)
Antje Schreiber
T +49 6 11 447 553-14
F +49 6 11 447 553-33
presse@zzf.de

Akkreditierungen, Presse-Center
Pressestelle NürnbergMesse GmbH
Ariana Brandl
T +49 9 11 86 06-82 85
F +49 9 11 86 06-12 82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de

Original-Content von: Interzoo - Internationale Fachmesse für den Heimtier-Bedarf, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: