Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Hört die Klima-Signale

Frankfurt (ots) - Je näher die Pariser Klimakonferenz rückt, desto deutlicher wird, dass die größten Treibhausgas-Emittenten im Dezember ein verbindliches Abkommen zum Schutz der Erdatmosphäre abschließen wollen. Die EU versteht sich als Vorreiterin. China und die USA sind zu substanziellen Zusagen bereit. US-Präsident Obama kündigt nun sogar an, die heimischen Kohleverstromer stärker an die Kandare nehmen zu wollen. Für die Klimakonferenz sind die Ankündigungen ein wichtiges Signal: Die größte Volkswirtschaft der Welt macht Ernst mit dem Klimaschutz und forciert den Ausbau erneuerbarer Energien. Die Welt braucht aber nicht nur ein neues, sie braucht ein gutes Klima-Abkommen, das dazu geeignet ist, den Temperaturanstieg auf zwei Grad zu begrenzen. Die bisher in Aussicht gestellten Beiträge zur Minderung des Treibhausgas-Ausstoßes reichen nicht aus. Alle Emittenten müssen nachlegen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: