Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zum Kampf gegen den IS

Frankfurt (ots) - Kobane ist vielleicht kein militärstrategisch bedeutsames Ziel. Aber es ist der Lackmustest, wie wir uns zu den Kurden stellen. Die irakischen Kurden hat Deutschland als Partner akzeptiert, liefert ihnen Waffen und bildet sie militärisch aus. Eine solche Position zu den syrischen Kurden gibt es nicht, denn dies würde auch eine Haltung zu weiteren Fragen erfordern, die in der Region brodeln und auf die es keine einfachen Antworten gibt. Manche sagen, dann sollten wir uns eben ganz heraushalten und gar nichts tun. Das ist ein schlechter Rat, denn Nichtstun ist auch eine Position - gegen die kurdischen Interessen und für eine der zwei anderen Optionen. Wenn wir aber den Test von Kobane nicht bestehen, wird unsere Politik gegen die Terrormiliz scheitern. Dann wird sich die Spirale der Gewalt weiter drehen und auch uns mehr und mehr erfassen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: