Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: "Frankfurter Rundschau" kommentiert den Fall Chodorkowski

Frankfurt (ots) - "Der Gnadenakt bringt ihm (Putin) an Vorteilen mehr als an Risiken, und außerdem wäre Putin ja nicht Putin, wenn er sich nicht abgesichert hätte. Schon die Tatsache, dass Chodorkowski nicht durch die Amnestie zum 20. Jahrestag der Verfassung freikommt, sondern durch Putins persönliche Gnade, schränkt seinen Spielraum in der Öffentlichkeit ein. Und vergessen wir nicht, dass dieser Mann auch in seiner Hotelsuite im Adlon nicht frei ist, solange seine einstigen Mitstreiter in Russland in Haft sitzen oder jederzeit neu in Haft kommen können. Bei jedem Satz, den Chodorkowski auf seiner Pressekonferenz in Berlin gesagt hat, muss man sich diese Geiseln dazu denken, und mehr noch bei jedem Satz, den er nicht gesagt hat. Der Mann ist etwa so frei oder unfrei, wie es die russischen Bürger daheim in Moskau sind."

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: