Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Geschrumpftes Wahlrecht - Kommentar

Ravensburg (ots) - Jede Schule muss Inklusion können. Mit dieser Aussage hat das Kultusministerium große Hoffnungen bei Eltern und große Ängste bei Lehrern geweckt. Wohl zu Unrecht: Denn auch wenn das gemeinsame Lernen Behinderter und Nichtbehinderter ein schulpolitischer Kurswechsel ist - zunächst fällt dieser wohl gar nicht so drastisch aus.

In einigen Modellregionen wie Biberach wird es zunächst kaum jemand merken, denn dort wird Inklusion längst geübt. Im Land wird es am Anfang Schwerpunktschulen geben, die aber nicht so heißen dürfen. Die Sonderschulen sollen nicht abgeschafft werden, doch nach und nach werden trotzdem einige verschwinden.

Alles also in Butter? Nein. Viele Fragen bleiben offen. Vor allem die, wie Eltern mit der Erkenntnis umgehen, dass das einst in Aussicht gestellte Wahlrecht immer weiter einschrumpelt. Diese enttäuschten Hoffnungen sind eine Gefahr für Stoch. Vor allem dann, wenn sie vor Gericht verhandelt werden.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de
Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: