Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zur TV-Debatte der US-Republikaner

Berlin (ots) - Der Erfolg von Donald Trump kommt allerdings keineswegs aus heiterem Himmel. Mit seinen Ressentiments gegen Einwanderer und gesellschaftliche Verlierer bedient er gängige Vorstellungen der Republikaner. Seit Jahrzehnten steht die Partei für soziale Exklusion und kämpft gegen Sozialleistungen des Staates, weil sie vor allem Minderheiten zu gute kommen - also meist Schwarzen oder Latinos. Trump profitiert mit seinen Tiraden von den Ängsten der konservativen weißen Unterschicht, die schlecht ausgebildet ist und teils zu Recht fürchtet, ihre Arbeitsplätze an Einwanderer zu verlieren. Seine Polemiken überzeugen diese republikanischen Wähler umso mehr, weil sie von einem politischen Außenseiter kommen, der mit dem Establishment in Washington nichts zu tun.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: