Polizei Düren

POL-DN: 07040502 Gefährlichen Draht gespannt

Heimbach (ots) - Die Polizei hat am Mittwochabend in Hasenfeld wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Gegen 20.30 Uhr hatte ein Spaziergänger eine besonders gefährliche Straßensperre entdeckt und die Polizei hinzu gezogen. Derzeit nicht bekannte Personen hatten an dem von Radfahrern stark frequentierten Feldweg, der vom Aachener Weg in Richtung "Am Rechtob" führt, einen Spanndraht eines Maschendrahtzaunes quer zwischen Metallpfosten über den Pfad gespannt. Noch bevor es zu einem Unfall kommen konnte, entfernte der Zeuge den gefährlichen Draht. Ob zwei von ihm in der Nähe beobachtete Jugendliche für die Tat in Frage kommen, steht derzeit nicht fest. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: