Polizei Düren

POL-DN: 07022002 Stroh und Imbissbude brannten

    Titz/Nideggen (ots) - Am Montag nahm die Polizei die Ermittlungen zu zwei Bränden auf, bei denen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden ist.

    Um 04.30 Uhr wurde die Besatzung eines Funkstreifenwagens der Polizeiwache Jülich auf einen Feuerschein in der Nähe von Gevelsdorf aufmerksam. Eine Nachschau ergab, dass zwei mit Strohballen beladene landwirtschaftliche Anhänger, die in der Verlängerung der Erkelenzer Straße auf einem Feld standen, aus unbekannter Ursache in Brand geraten waren. Durch die Löscharbeiten der Titzer Feuerwehr konnte schließlich verhindert werden, dass auch ein dritter, daneben stehender Anhänger abbrannte.

    Am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, hörte in Embken eine Anwohnerin ein Verpuffungsgeräusch und stellte anschließend ein Feuer an einem Imbissbetrieb fest, der sich auf einer Gewerbefläche im Einmündungsbereich Liebergstraße/K 82 befindet. Einem durch sie in Kenntnis gesetzten Nachbarn gelang es, den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher zu beenden. An den Außenfenstern der kleinen Gaststätte waren jedoch Brandbeschädigungen entstanden.

    In beiden Fällen deuten bisher vorliegende Hinweise darauf hin, dass es sich um vorsätzliche Inbrandsetzungen noch unbekannter Täter gehandelt haben könnte. Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: