Polizei Düren

POL-DN: Wochenendpressebericht vom 18.02.2007

Polizei Düren (ots) - 1. Fahndungen 070216 - 1- Düren , Einbruch in Einfamilienhaus Unbekannte Täter verübten am Freitag, den 16.02.2007 in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 19.30 Uhr einen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Stadtbereich Düren. Durch das Aufhebeln der Terassentüre verschafften sich die oder der Täter Zugang zum Objekt und durchsuchte (- n ) anschließend alle Räumlichkeiten nach Wertsachen.Angaben zum Diebesgut liegen zur Zeit nicht vor. Die Ermittlungen der Polizei, die an der Tatörtlichkeit Spurensicherungsmaßnahmen durchführte, sind eingeleitet. 2. Meldungen 070217 - 2 - Derichsweiler, Schlägerei und Widerstand gegen Polizeibeamte Trotz des Erscheinens der Polizei konnten sich zwei junge Männer im Anschluss an eine Schlägerei im Festzelt in Derichsweiler nicht beruhigen und versuchten sogar, sich den polizeilichen Maßnahmen zu widersetzen. Am Samstag, den 17.02.07, gegen 23.35 Uhr wurde die Polizei nach Derichsweiler gerufen, da im dortigen Festzelt eine Schlägerei zwischen mehreren Personen im Gange war. Bei Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten und einer ersten Sachverhaltsklärung kam es immer wieder zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Kontrahenten. Um weitere Eskalationen zu verhindern, sollten die beiden 19 und 20 Jahre alten Männer aus Düren von den Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden. Dieser Maßnahme widersetzten sich beide, in dem sie den Versuch unternahmen, auf die Polizeibeamten einzuschlagen und zu treten. Beide Personen konnten letztendlich der Polizeiwache Düren zugeführt werden, wo ihnen jeweils eine Blutprobe entnommen wurde. Beide verblieben bis zur Ausnüchterung im Gewahrsam und müssen nun mit einem Strafverfahren rechnen. 070218 - 3 - Verkehrskontrollen zur Karnevalszeit Wie zur Karnevalszeit üblich und entsprechend auch angekündigt, hat die Polizei ihre Verkehrskontrollen zur Karnevalszeit auch im Kreisgebiet Düren intensiviert. Im Zeitraum zwischen Freitag, dem 16.02.07, 06.00 Uhr und Sonntag, 18.02.07,06.00 Uhr wurden kreisweit insgesamt - 388 - Fahrzeugführer überprüft. Bei -13- Überprüfungen wurden Verstöße festgestellt , die in -8- Fällen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und bei -3- Sachverhalten zu Strafanzeigen führten. Zwei Führerscheine wurde sichergestellt bzw. beschlagnahmt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: