Polizei Düren

POL-DN: 07012504 Kraftstofftank aufgeschlitzt

    Düren (ots) - Größere materielle Schäden entstanden am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall an der Autobahnanschlussstelle Düren, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Menschen wurden glücklicherweise jedoch nicht verletzt.

    Der Unfall ereignete sich um 19.00 Uhr im beampelten Einmündungsbereich der B 56 zur Autobahnausfahrt der A 4 aus Richtung Köln. Ein 65-jähriger Kraftfahrer aus Arzberg befuhr mit einem Sattelzug die B 56 in Richtung Jülich. Wie der Mann später bei der Unfallaufnahme mitteilte, sei er noch bei Gelblicht über die Kreuzung hinweg gefahren. Dabei kam es zunächst zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Pkw eines 50 Jahre alten Autofahrers aus Düren, der, von der Autobahn kommend, seinen Angaben zufolge erst beim Phasenwechsel auf Grünlicht in den Einmündungsbereich eingefahren war.

    Durch den Zusammenprall wurde das Fahrzeug des Düreners gegen den parallel neben ihm fahrenden Lkw eines 28-Jährigen aus Niederzier geschleudert, der ebenfalls von der Autobahn auf die B 56 abbiegen wollte. Schließlich wurde auch noch ein weiterer Pkw, der auf der Rechtsabbiegespur von einem 27-jährigen polnischen Staatsbürger gelenkt wurde, durch umher fliegende Fahrzeugteile beschädigt.

    Bei dem Unfall war aus dem aufgeschlitzten Treibstofftank des Sattelzuges Diesel in erheblichen Mengen ausgetreten. Betroffen war davon insbesondere die von der B 56 in das Gewerbegebiet "Talbenden" führende Rechtsabbiegerspur. In die erforderlichen Maßnahmen zur Reinigung der Unfallstelle wurde neben der Feuerwehr auch eine Kehrmaschine mit einbezogen. Die durch die zuständige Straßenmeisterei veranlassten weitergehenden Maßnahmen dauern derzeit an.

    Der Sattelzug und der Pkw des Düreners mussten abgeschleppt werden. Der an ihnen entstandene Gesamtschaden wird auf mindestens 31.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: