Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 12.11.2006

    Düren (ots) - Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden sowie Alkohol-/Drogeneinfluss

    Düren. Ein 20-jähriger Dürener befuhr Samstag, kurz nach Mitternacht, die Veldener Straße in Fahrtrichtung Birkesdorf. Unmittelbar vor der Einmündung Neue-Jülicher-Straße kam der Mann mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Er setzte auf den Bordstein auf, riss eine auf dem Gehweg stehende Straßenlaterne nahezu komplett aus der Verankerung und beschädigte anschließend einen dahinter stehenden "Ampel"-Mast erheblich. Das Fahrzeug, das sich überschug, kam auf der Seite zu liegen. Der Mann, der sich wie durch ein Wunder nur minimale Verletzungen zuzog, konnte dem Fahrzeug entsteigen. Die Unfallspuren vor Ort deuteten darauf hin, dass der Mann sein Fahrzeug mit stark überhöhter Geschwindigkeit geführt hatte. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 20-Jährige nicht nur unter Alkohol (1,3 Promille), sondern auch unter dem Einfluss von Drogen stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Das völlig zerstörte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf gut 16.000,- EUR geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Veldener Straße in Fahrtrichtung Birkesdorf für etwa 1 1/2 Stunden gesperrt.

    Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden sowie Alkoholeinfluss

    Langerwehe. Ein 23-jähriger Langerweher verunglückte Samstagabend in Langerwehe, Ulhaus / Übergang zur Langerweher Straße. Der Mann, der nach Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, geriet mit seinem Pkw nach einem Bremsmanöver ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Aufgrund seiner Verletzungen musste der Mann im Krankenhaus Birkesdorf stationär aufgenommen werden. Da er unter Alkoholeinfluss (0,34 Promille) stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 3.000 EUR geschätzt.

    Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Nideggen. Am 11.11.2006 gegen 21:00 Uhr befuhr ein15-jähriger Mann aus Nideggen mit einem nicht versicherten Roller die Straße auf der Heide in Wollersheim in Fahrtrichtung eines befestigten Wirtschaftsweges. Der Anfang des Wirtschaftsweges ist durch eine Schranke abgeschlossen. Aus bisher nicht bekannten Gründen fuhr er gegen die geschlossene Schranke. Hierbei wurde er schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand mittlerer Schaden.

    Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

    Düren. Am Samstag, dem 11.11.06 gegen 10:30 Uhr kam es in Düren, Tivolistr. zu einem Auffahrunfall. Eine 26-Jährige aus Niederzier befuhr mit ihrem Pkw die Tivolistr. In Richtung Valenciennerstraße und mußte verkehrsbedingt abbremsen. Daraufhin fuhr ein 29-Jähriger aus Düren mit seinem Pkw auf ihren Pkw auf. Durch den Aufprall wurde die 26-Jährige verletzt.

    Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

    Aldenhoven. Am 11.11.2006 gegen 14:56 Uhr ereignete sich in Schleiden auf der L136 ein Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger aus Aachen befuhr mit seinem Pkw die L136 aus Richtung Hoengen in Richtung Aldenhoven. In Höhe Schleiden wollte er mit seinem Pkw wenden. Der 46-jährige Fahrer eines Rollers befuhr die L136 in Gegenrichtung, übersah den noch quer auf der Fahrbahn stehenden Pkw und fuhr gegen diesen. Der Rollerfahrer wurde leicht am Bein verletzt und durch den RTW ins KH Linnich verbracht, wo er nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte.

    Verkehrsunfall mit Sachschaden und Trunkenheit

    Vettweiß. Am 12.11.2006 gegen 02:50 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann aus Vettweiß mit einem PKW die Gereonstraße in Vettweiß aus Richtung Schule kommend in Richtung Schulstraße. Er bog dann nach links  in die Schulstraße ein. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr frontal in eine Straßenverengung. Zwei Jungbäume und zwei Verkehrszeichen wurden dabei beschädigt. Durch einen umfallenden Baum wurde auch an einer Hauswand ein Schaden verursacht. Da der Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinflusses bestand wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

    Verkehrsunfall mit Flucht unter Einwirkung von Alkohol und Btm

    Jülich. Am Sonntag, 12.11.2006 gegen 01:35 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann aus Jülich mit seinem PKW die Schützenstraße in Jülich in Richtung Kuhlstraße. Aufgrund nicht angepaßter Geschwindigkeit verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte an der Einmündung Schützenstraße/Kuhlstraße gegen ein Rolltor, was hierbei erheblich beschädigt wurde. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Fahrer mit einer zweiten Person von der Unfallstelle. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte der Fahrer einige Zeit später ausfindig gemacht werden. Da er unter Alkohol- und Btm-Einfluß stand, wurde auf der Wache der PI Jülich eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

    Alkohol - bzw. Btm-Fahrten

    Düren. In der Nacht von Freitag auf Samstag fiel einer Polizeistreife in Düren, Langerweher Straße, ein 28-jähriger Eschweiler auf, der mit seinem Pkw unterwegs war. Bei der Überprüfung wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 1,08 Promille.

    Düren. Am späten Samstagabend wurde ein 21-jähriger Dürener im Verlauf der Südstraße kontrolliert. Offensichtlich hatte der Mann seinen Pkw unter Drogeneinfluss geführt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

    Merzenich. Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Merzenich in seinem Wohnort angehalten und überprüft. Bei ihm wurde eine Alkoholiserung in Höhe von 0,52 Promille festgestellt. Dem Mann musste eine Blutprobe entnommen werden.

    Kreuzau. Am 11.11.2006 gegen 00:19 Uhr befuhr ein 25-jähriger Mann aus Vettweiß mit einem PKW die Dürener Straße in Kreuzau. Bei einer Überprüfung durch eine Funkstreifenwagenbesatzung wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alcotest verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Gegen 01:00 Uhr wurde er von einer anderen Funkstreifenwagenbesatzung fahrender Weise mit dem in Kreuzau abgestellten Fahrzeug in Jakobwüllesheim, Sollerweg, angetroffen. Eine erneute Unterbindung der Weiterfahrt sowie die Fertigung einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis war die Folge.

    Jülich. Am Samstag, 11.11.2006 gegen 22:30 Uhr befuhr eine 51-jährige Frau aus Düren mit ihrem PKW die B56 in Richtung Aldenhoven und bog anschließend nach links in die Ortschaft Bourheim ein. Eine Zeugin, die hinter ihr fuhr, bemerkte die sehr auffällige Fahrweise der Frau und informierte die Polizei. Diese konnte die 51-Jährige später in einem Haus ausfindig machen. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Auf der Wache der Polizeiinspektion Jülich wurde eine Blutprobe entnommen. Auf ihren Führerschein wird die Fahrzeugführerin wohl einige Zeit verzichten müssen.

    Hubert Zimmermann


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: