Polizei Düren

POL-DN: 06101704 Rollerfahrerin blieb unverletzt

Jülich (ots) - Die Polizei sucht seit Dienstagmorgen einen weißen Lkw mit der Kennzeichenkennung "EL" für Emsland. Der Wagen war mit einem Roller kollidiert, danach jedoch weiter gefahren. Eine 23 Jahre alte Frau aus Jülich erschien am Morgen bei der Polizei und zeigte an, dass sie gegen 08.45 Uhr das Opfer eines Verkehrsunfalls geworden war. Nach ihren Angaben befuhr sie mit ihrem Roller die Große Rurstraße stadtauswärts. Vor der Ampel an der Kirchberger Straße musste sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Dabei bemerkte sie bereits, dass sich ein Lkw hinter ihr befand. Beim Anfahren versuchte der unbekannte Fahrer des Lastwagens, an dem ein Auflieger oder ein Anhänger angekoppelt war, das Zweirad der Frau zu überholen. Bei dieser Situation kam es zu einer seitlichen Berührung mit dem Körper der Frau. Die 23-Jährige konnte sich jedoch von einer weiteren Kollision mit schwerwiegenden Folgen nur dadurch retten, weil sie in der Lage war, nach rechts in eine Zufahrt zum Gelände der Brückenkopfparks auszuweichen. Sie blieb dabei unverletzt, aber an ihrem Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. Der Lkw hatte sich unterdessen in Richtung Autobahn entfernt. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: