Polizei Düren

POL-DN: 06091502 Schlechter Traum

    Niederzier (ots) - Ein unangenehmes Erwachen hielt der Donnerstagmorgen für mehrere Hausbesitzer in Huchem-Stammeln bereit. Derzeit unbekannte Täter hatten über Nacht Hebelspuren an den Haustüren hinterlassen.

    Der oder die Täter hatten offenbar versucht, innerhalb des Neubaugebietes fünf Zugangstüren zu Häusern in der Mittelstraße zu öffnen. In keinem Fall war es jedoch gelungen, die Tür zu öffnen und die Räume zu betreten.

    Allerdings war aus einem Pkw, der auf einer Zufahrt geparkt stand, eine Geldbörse gestohlen worden. An diesem Tatort war eine Bewohnerin gegen 03.30 Uhr wach geworden und hatte durch die Glasscheibe der Haustür den Lichtschein einer Taschenlampe wahrgenommen, wie sie mitteilte. Da ihr Mann die Beobachtung allerdings für einen schlechten Traum gehalten hatte, war man der Sache nicht weiter auf den Grund gegangen.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: