Polizei Düren

POL-DN: 06091203 Einbrecher stand im Flur

    Düren (ots) - Im Stadtteil Hoven wurde in der Nacht zum Dienstag ein noch nicht bekannter Einbrecher von einer Hausbewohnerin durch Schreie verjagt.

    Gegen 04.00 Uhr war der Täter nach Aufhebeln der Haustür in die Räume einer Familie in der Böttcherstraße eingedrungen, während die Bewohner im Obergeschoss schliefen. Während der Unbekannte im Erdgeschoss Zimmer und Schränke nach Diebesgut durchsuchte, war eine 58-jährige Frau auf die Geräusche aufmerksam geworden. In der Annahme, es sei einer der Mitbewohner, war die Geschädigte dann aufgestanden und hatte den Einbrecher  überrascht. Als die Frau der fremden Person dann sofort zurief, er solle das Haus verlassen, rannte der Täter durch die Tür und auf der Böttcherstraße in Richtung Kreisverkehr davon. Gestohlen hat er neben einem Fahrzeugschlüssel ein schwarzes Lederportmonee mit einem eingeprägten "E". Darin enthalten waren außer Bargeld auch Ausweisdokumente und eine EC-Karte.

    Trotz des großen Schreckens konnte die Zeugin eine Personenbeschreibung abgeben. Der Einbrecher, der im Rahmen einer sofort ausgelösten Fahndung jedoch nicht mehr angetroffen werden konnte, wird als etwa 170 cm bis 175 cm großer Mann beschrieben. Er hat dunkle, sehr kurze Haare und war zur Tatzeit mit einer grauen Weste bekleidet.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: