Polizei Düren

POL-DN: 06073102 Vor der Polizei versteckt

    Niederzier (ots) - Durch die Aufmerksamkeit eines Zeugen ist es der Polizeiinspektion Jülich in der Nacht zum Montag gelungen, einen 39 Jahre alten Mann aus Köln vorläufig festzunehmen. Er steht im Verdacht, gemeinsam mit einem flüchtigen Mittäter in mehrere Verbrauchermärkte im Gewerbegebiet Rurbenden eingestiegen zu sein.

    Der Hinweisgeber hatte gegen 23.00 Uhr zwei verdächtige männliche Personen in der Nähe eines Baumarktes gesehen. Die von ihm sofort alarmierte Polizei veranlasste eine Durchsuchung des Geländes und fand den 39-Jährigen in einem Graben liegend vor. Bei der vorläufigen Festnahme erklärte er den Polizeibeamten, dass er sich aus Angst zu Unrecht verdächtigt zu werden, vor der Polizei versteckt habe. Über den Aufenthaltsort seines Begleiters konnte er aber keine Angaben machen. Wohl fanden die Beamten das von ihm vorher benutzte Fahrzeug auf einem Parkplatz vor. Aus dem Wagen stellten sie umfangreiches Einbruchswerkzeug sicher.

    In der Nähe des Festnahmeortes wurde bei den weiteren polizeilichen Ermittlungen festgestellt, dass der Zaun zum Gelände des Baumarktes bereits aufgeschnitten war. Außerdem wurde der Einbruch in einen Getränkemarkt entdeckt. Hier war die Eingangstür von den Tätern aufgehebelt worden. Am Morgen wurde ein weiterer Einbruchsversuch an einem dritten Geschäft der Polizei gemeldet.

    Der Festgenommene legte bei seiner Vernehmung ein Teilgeständnis ab. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt, da keine Haftgründe vorlagen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: