Polizei Düren

POL-DN: 06073112 Polizei sucht Unfallzeugen

    Jülich (ots) - Bereits am Freitagmorgen wurde eine 22-jährige Fußgängerin durch einen noch nicht bekannten Autofahrer angefahren und so schwer verletzt, dass die Geschädigte zur stationären Behandlung ins Krankenhaus musste.

    Am Samstagmittag erhielt die Polizei Kenntnis von dem Unfall, der sich am Tag zuvor gegen 07.45 Uhr auf der Bahnhofstraße ereignet hatte. Wie die Mutter der im Krankenhaus zur Versorgung aufgenommenen 22-Jährigen bei der Anzeigenerstattung mitteilte, hatte ihre Tochter die Bahnhofstraße zu Fuß überquert und war dabei von einem Pkw erfasst worden. Durch den Zusammenstoß fiel die junge Frau auf die Motorhaube und zog sich Verletzungen zu. Der Fahrer, der den Zusammenstoß auf jeden Fall bemerkt haben muss, entfernte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle. Nach dem Zusammenprall suchte die Geschädigte erst noch die Arbeitsstelle auf, musste dann aber später aufgrund der anhaltenden Beschwerden einen Arzt aufsuchen.

    Das Alter des unfallbeteiligten Fahrers wird auf bis zu 25 Jahre geschätzt. Er hatte eine "flippige Frisur" und fuhr einen silbernen Pkw, bei dem es sich um einen VW oder einen Seat gehandelt haben könnte.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: