Polizei Düren

POL-DN: 06072409 Fahrzeugführer beschuldigen sich gegenseitig

    Düren (ots) - Nach einem Unfall, der sich in der Nacht zum Sonntag an der beampelten Einmündung Schoellerstraße/Eisenbahnstraße ereignet hat, mussten eine schwangere Autoinsassin und deren kleines Kind vorsorglich mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht werden.

    Kurz vor 02.00 Uhr waren zwei sich entgegen kommende Pkw im Einmündungsbereich zusammen gestoßen. Ein 33-jähriger Fahrer aus Düren hatte die B 56 stadteinwärts befahren, während der aus Richtung Innenstadt kommende 24 Jahre alte Fahrzeugführer aus Köln nach links in die Eisenbahnstraße abbiegen wollte. Nach dem Zusammenstoß mussten die 22 Jahre alte Beifahrerin des Düreners sowie deren einjähriges Kind zur ärztlichen Untersuchung gebracht werden.

    Die beiden Fahrzeugführer warfen sich vor, dass jeweils der andere mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sei. Zudem sollen nach dem Unfall insgesamt acht Personen aus dem Wagen des Kölners gestiegen sein, von denen sich einige jedoch bereits vor Eintreffen der Polizei entfernt hatten. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 7.000 Euro geschätzt. Das Auto des 33-Jährigen musste abgeschleppt werden.

    Die polizeilichen Ermittlungen zu diesem Unfall dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: