Polizei Düren

POL-DN: 06051801 Polizei kontrollierte in der Innenstadt

    Düren (ots) - Im Rahmen eines erneut durchgeführten Einsatzes zur Bekämpfung der Straßenkriminalität hat die Polizeiinspektion Düren am Mittwoch deutliche Präsenz in der Innenstadt gezeigt (s. dazu auch Pressebericht v. 06. April 2006).

    In der Zeit zwischen 09.00 Uhr und 14.00 Uhr haben zahlreich eingesetzte Polizeibeamte im Langemarckpark, am Zentralen Omnibusbahnhof und im Umfeld des Hauptbahnhofes verdächtige Personen kontrolliert. Zusätzlich waren weitere uniformierte und in Zivil gekleidete Polizisten unterwegs, um im Rahmen der Kriminalitätsbekämpfung verdächtigen Hinweisen nachzugehen.

    In den Einsatz mit eingebunden waren auch die Stadt Düren sowie die Bundespolizei.

    Bei den Kontrollmaßnahmen wurden vier Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgedeckt. Gegen drei 22 bis 25 Jahre alte Männer aus Düren und einen 42-jährigen Beschuldigten aus Niederzier hat die Polizei Strafverfahren eingeleitet. Einige Konsumeinheiten illegaler Substanzen konnten sichergestellt werden.

    Drei aufgefundene Fahrräder, deren Besitzer an Ort und Stelle nicht zu ermitteln waren, wurden in die Obhut der städtischen Außendienstmitarbeiter übergeben.

    Parallel dazu führte der Verkehrsdienst der Polizeiinspektion Düren innerhalb dieses Einsatzes Geschwindigkeitsmessungen und Verkehrskontrollen im Innenstadtbereich durch, so dass auch im Rahmen von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen zahlreiche Fahrzeugführer überprüft wurden.

    Wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, Telefonierens während der Fahrt und anderer Verstöße mussten insgesamt 16 Verwarnungsgelder erteilt und sechs Bußgeldverfahren, eins davon mit Fahrverbot, eingeleitet werden. Zwei weitere Ordnungswidrigkeitenanzeigen mussten wegen mangelhafter Ladungssicherheit erstattet werden.

    Mit den besonderen Maßnahmen und Aktionen will die Dürener Polizei Straftaten aufklären, weitere Straftaten verhindern, die Verkehrssicherheit erhöhen und insbesondere auch das Sicherheitsgefühl der Bürger stärken.

    Die Polizeiinspektion Düren wird auch zukünftig gleichartige Einsätze in der Innenstadt durchführen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: