Polizei Düren

POL-DN: 06041004 43-Jähriger musste überwältigt werden

Merzenich (ots) - Seit dem späten Samstagabend hat die Polizei die Ermittlungen wegen Widerstandshandlungen gegen einen Tatverdächtigen aus Merzenich aufgenommen. Nach einer Schlägerei widersetzte er sich den Anweisungen der Beamten und griff diese an. Gegen 23.25 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei Kenntnis von einer größeren Schlägerei in der Lindenstraße. Die Besatzung eines Funkstreifenwagens stellte am Einsatzort fest, dass der Hintergrund für die bereits beendete Auseinandersetzung in familiären Streitigkeiten zu suchen war. Ein daran beteiligter 43 Jahre alter Mann fiel durch sein aggressives und lautes Verhalten besonders auf. Er brüllte beleidigende Äußerungen in die Menge und schubste Passanten zur Seite. Außerdem versuchte er den Einsatz der ebenfalls hinzu gerufenen Rettungssanitäter zu behindern, die einer verletzten Person zur Hilfe geeilt waren. Als die Polizeibeamten dem Störer einen Platzverweis erteilt hatten und seine Personalien feststellen wollten, griff er die Ordnungshüter mit Schlägen und Tritten an. Bei der Überwältigung des Mannes ging die Brille eines Beamten zu Bruch. Der Widerspenstige konnte schließlich mit Handfesseln fixiert und in den Polizeiwagen gesetzt werden. Da bei ihm ein Alcotest eine Alkoholkonzentration von 1,48 Promille ergab, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Bis zu seiner Ausnüchterung musste er im Polizeigewahrsam verbleiben. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: