Polizei Düren

POL-DN: Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Düren

    Düren (ots) - Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

    Aldenhoven. Am Sonntag, dem 26.02.2006 gegen 18:30 Uhr befuhr ein 77jähriger Mann aus Eschweiler mit seinem Pkw die Langweiler Straße aus Niedermerz kommend in Fahrtrichtung Schleiden. Kurz vor der Abzweigung nach Weiler/Langweiler verlor er in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Nachdem er mit seinem Pkw ein Verkehrszeichen überrollt hatte und gegen die Leitplanke geprallt war, kam er im dortigen Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrer konnte sich mit Hilfe eines Zeugen aus dem total beschädigten Pkw befreien. Seine 84jährige Beifahrerin wurde durch die Feuerwehr aus dem Pkw befreit. Beide wurden schwer verletzt und den Krankenhäusern in Linnich und Jülich zugeführt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.500,- EUR.

    Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

    Düren. Am 26.02.2006, gegen 02.45 h, befuhr ein 23-jähriger Fahrradfahrer aus Birkesdorf den Radweg an der B 56, aus Richtung Düren in Richtung Jülich. In Höhe der Autobahnauffahrt Düren kam er zu Fall und verletzte sich. Er wurde im Krankenhaus Birkesdorf ambulant behandelt. Da er unterAlkoholeinwirkung stand, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Er gab an, am Unfallort mit einem ihm unbekannten anderen Radfahrer zusammengestoßen zu sein.

    Verkehrsunfall mit Flucht

    Düren. Am Sonntag, dem 26.02.2006 gegen 17.10 Uhr, befuhr ein PKW-Fahrer die Monschauer Str. in Düren in Richtung Innenstadt. Als er nach links in den Ellernbusch abbog, stieß er mit einer 21-jährigen PKW-Fahrerin aus Düren zusammen, die ihm in Gegenrichtung entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge stießen mit den Außenspiegeln zusammen, wodurch der Außenspiegel am PKW der 21-Jährigen beschädigt wurde. Nach einer kurzen Unterhaltung zwischen den beiden Beteiligten setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Es soll sich um einen ca. 70jährigen Mann gehandelt haben.

    Fahrern ohne Fahrerlaubnis

    Düren. Am Sonntag, dem 26.02.2006 gegen 23.45 Uhr, befuhr ein 45-jähriger LKW-Fahrer aus Langerwehe die Straße "Im großen Tal" in Düren. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, Anzeige wurde erstattet.

    Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Düren. Am Sonntag, dem 26.02.2006, kam es gegen 17:40 Uhr auf dem Kaiserplatz in Düren zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 25jährigen Mann aus Düren sowie einem 15jährigen Jungen aus Düren. Zwei Polizeibeamte, die anläßlich des Karnevalumzuges ebenfalls auf dem Kaiserplatz anwesend waren, konnten die Auseinandersetzung beobachten. Als beide Beamte einschritten und die Streithähne trennten, erhielt einer der Beamten eine Kopfnuss von dem 25-Jährigen. Da der Tatverdächtige weiterhin agressiv war und sich nicht beruhigen ließ, mussten ihm Handschellen angelegt werden. Zwischenzeitlich trafen zwei weitere Beamte ein. Diese wurden anschließend von dem Tatverdächtigen beleidigt. Er wurde zur Verhinderung von weiteren Straftaten dem Polizeigewahrsam zugeführt. Da er zudem unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet.

    Brand mit drei Verletzten

    Düren. In der Nacht von Sonntag, 26.02.06, auf Montag, 27.02.06, kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand in einer Garage eines Einfamilienhauses in Gürzenich. Das Feuer war nach einer Karnevalsfeier, die in der Garage veranstaltet worden war, in der Garage ausgebrochen. Zum Zeitpunkt der Entzündung befanden sich drei Personen in der Garage, welche durch die Feuerwehr geborgen werden mussten. Die Personen erlitten bei dem Brand Verbrennungen sowie Rauchgasvergiftungen. Sie wurden zur stationären Behandlung in die Kliniken Köln und Aachen verbracht.

    Taschendiebstahl

    Düren. Ein 14- und ein 16-jährige Jungendlicher aus Kerpen nutzten die Unachtsamkeit einiger Besucher des Dürener Karnevalsumzuges am Sonntag, dem 26.02.2006, aus, um von mehreren Besuchern des Umzuges Handtaschen und Handys zu entwenden. Die beiden Personen wurden durch aufmerksame Passanten auf frischer Tat erwischt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die beiden Jugendlichen wurden zur Personalienfeststellung festgenommen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: