Polizei Düren

POL-DN: 06022006 Feuermelder verhinderte Schlimmeres

    Kreuzau (ots) - Ein mehr als sinnvolles technisches Gerät hat in der Nacht zum Montag im Ortsteil Drove frühzeitig eine Rauchentwicklung in einem Altenwohnheim angezeigt. Eine dadurch alarmierte Angestellte konnte dann rechtzeitig die notwendigen Maßnahmen einleiten.

    Kurz nach 03.00 Uhr wurde eine diensthabende Altenpflegerin in dem Seniorenheim in der Drovestraße durch die Alarmgeräusche eines installierten Feuermelders auf eine Brandentwicklung aufmerksam. Bei einer Nachschau entdeckte sie, dass es im Frühstücksraum, ausgehend von einem an der Decke angebrachten Niedervolt-Transformator für die Halogenbeleuchtung, brannte. Dadurch entstand insbesondere eine starke Rauchentwicklung. Die hinzu gezogene Feuerwehr baute den Trafo aus und konnte so den Fortgang des Brandes verhindern. Die Bewohner waren zwischenzeitlich aus ihren Zimmern in einen ungefährdeten Anbau des Heimes verbracht worden. Eine 68 Jahre alte Frau klagte als Folge des eingeatmeten Rauches über Unwohlsein. Die Geschädigte wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Brandort anschließend vorsorglich mit einem RTW zur weiteren medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus transportiert.

    Der entstandene Sachschaden wird als gering eingeschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: