Polizei Düren

POL-DN: 06011310 Unfallserie bei Blitzeis

    Kreis Düren (ots) - Zu Beginn des Berufsverkehrs am Freitagmorgen fielen die Außentemperaturen wieder unter den Gefrierpunkt und viele Straßen waren plötzlich spiegelglatt. In der Zeit zwischen 06.00 Uhr und 10.00 Uhr registrierte die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren zehn Verkehrsunfälle, die auf Glatteis zurückzuführen waren.

    Der erste Unfall wurde kurz vor 07.00 Uhr gemeldet. Ein Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der Oberzierer Straße zwischen den Ortschaften Oberzier und Huchem-Stammeln gegen einen Baum geprallt. Zuvor hatte sich das Auto auf der Straße gedreht. Der Mann konnte den Wagen selbstständig verlassen. Er wurde durch den Notarzt an der Unfallstelle ärztlich versorgt.

    Nur wenige Minuten später verunglückten zwei Autofahrer auf der Kreisstraße 14 zwischen Linnich und Brachelen sowie auf der L 241 an der Abzweigung zur Ortschaft Spiel. Ihre Pkw hatten sich überschlagen und waren auf dem Dach gelandet. Gegen 07.25 Uhr landete ein Fahrzeug auf der K 9 beim Glimbach im Feld. Bei diesen Verkehrsunfällen wurde glücklicherweise nur eine Person verletzt.

    Drei verletzte Autoinsassen und geschätzte 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich gegen 07.30 Uhr an der Kreuzung L 264 / Auf der Heide / Steinweg bei Merzenich ereignete. Ein 41 Jahre alter Kerpener musste sein Fahrzeug infolge eines Phasenwechsels der Lichtzeichenanlage abbremsen. Auf der winterglatten Fahrbahn konnte er das Auto aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Er geriet damit ins Schleudern und stieß im Kreuzungsbereich mit dem Wagen eines 45-Jährigen aus Merzenich zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Pkw gegen das Auto eines 44-jährigen Düreners geschoben. Während der Merzenicher schwer verletzt wurde, erlitten die beiden anderen Beteiligten nur leichte Verletzungen.

    Auch nach 08.30 Uhr führte die Straßenglätte zu weiteren fünf Unfällen. Dabei wurde eine Autofahrerin auf der L 12 zwischen den Orten Niederzier und Krauthausen schwer verletzt. Sie wurde nach dem Aufprall an einem Baum in ihrem Auto eingeklemmt und musste daraus befreit werden. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz und transportierte die Verletzte zu einer Aachener Klinik. Bei den übrigen registrierten Verkehrsunfällen in Hasselsweiler, Gereonsweiler, Glimbach und Dackweiler waren nur zwei leicht verletzte Personen zu beklagen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: