Polizei Düren

POL-DN: 06011203 Einbrecher hatten es auf Schmuck abgesehen

    Düren (ots) - Eine unangenehme Überraschung erwartete am Mittwoch die Bewohner zweier Wohnhäuser in Kreuzau-Stockheim und Langerwehe-Schlich, als sie nach Hause zurück kehrten. Noch nicht bekannte Täter waren eingebrochen und hatten Diebesgut mitgenommen.

    Nach mehrtägiger Abwesenheit musste eine Geschädigte aus Stockheim gegen 17.45 Uhr den Einbruch in ihr Haus in der Marienstraße feststellen. Unbekannte waren durch eine Kellertür in das Haus eingedrungen und hatten Räume und Mobiliar nach Beute durchsucht. Schließlich entwendeten sie eine Schatulle mit Schmuckstücken und aus dem Esszimmer eine antike Standuhr.

    Gegen 19.00 Uhr verhielt sich ein Bewohner in Schlich absolut richtig, als er bei der Heimkehr feststellte, dass ungebetene Gäste sich in seinem Haus in der Straße "Am Rotbach" eingefunden hatten. Beim Öffnen der Haustür fand der Mann zunächst den Zugang von innen mit der Sicherungskette verschlossen vor. Als er dann auf der Rückseite eine aufgebrochene Terrassentür bemerkte und nicht ausschließen konnte, dass sich die Täter noch in den Räumen befanden, zog er sofort die Polizei hinzu. Die eingesetzten Beamten konnten bei einer Durchsuchung dann allerdings keine Täter mehr antreffen, da sie sich bereits vor Eintreffen des Geschädigten entfernt hatten. Nach ersten Feststellungen wurden aus einer Kommode einige Ringe sowie eine Kette gestohlen.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: