Polizei Düren

POL-DN: 05121208 Körperverletzungen

    Düren (ots) - In der Nacht zum Samstag musste die Polizei innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Mal nach Körperverletzungsdelikten an einer Diskothek in der Wilhelmstraße einschreiten.

    Kurz vor 01.00 Uhr hatte der Sicherungsdienst der Gaststätte drei Männern den Einlass in das Tanzlokal verwehrt. Daraufhin kam es zum Streit. Ein abgewiesener 20-Jähriger aus Düren war dadurch so erbost, dass er vor der Tür randalierte und mit einer Werbetafel um sich schmiss. Dabei wurde ein am Eingang wartender Passant getroffen, der jedoch keine Verletzung dadurch erlitt. Zur Verhinderung weiterer Eskalationen wollte ein 33-jähriger Hausrechtsinhaber der Diskothek den Randalierer aus dem Eingangsbereich fernhalten. Dabei kam es dann zur Körperverletzung, durch die sich der 20-Jährige bei einem Sturz am Kopf verletzte und mit einem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Die inzwischen hinzu gezogenen Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige auf. Als sie bei ihren Maßnahmen fortwährend durch einen alkoholisierten 31-jährigen Begleiter des Verletzten gestört wurden und dieser einem Platzverweis nicht nach kam, musste der Störer schließlich in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Da der Mann dabei erheblichen Widerstand leistete und Beleidigungen aussprach, musste gegen ihn auch die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden. Nach der Ausnüchterung wurde der 31-Jährige wieder entlassen. Auch gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

    Gegen 01.30 Uhr musste die Polizei erneut eine Strafanzeige an der Diskothek aufnehmen. Ein 23-jähriger Beschuldigter aus Düren hatte im Lokal einem 35 Jahre alten Kerpener nach einem Streit ein Trinkglas ins Gesicht geschlagen. Dadurch erlitten beide Männer, die zusammen in einer Firma arbeiten und zuvor gemeinsam auf einer Weihnachtsfeier waren, Schnittverletzungen. Mit RTW wurden sie zur weiteren Behandlung in verschiedene Krankenhäuser verbracht.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: