Polizei Düren

POL-DN: 05112304 Polizei bittet: Haustüren verschlossen halten

    Jülich (ots) - Derzeit noch nicht bekannte Täter sind in der Nacht von Montag zu Dienstag in zwei Geschäftsräume in der Innenstadt eingebrochen. Entwendet wurde jeweils Bargeld.

    Gegen 07.45 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines Hauses in der Baierstraße einen gewaltsam geöffneten Zugang zu einer Gaststätte, die sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses befindet. Die Täter waren durch eine möglicherweise unverschlossene Haustür zunächst ins Treppenhaus gelangt. Dort hebelten sie eine zum Lokal führende Tür auf und suchten in den Räumen nach Diebesgut. Es gelang ihnen nicht, ein an der Wand hängendes Sparkästchen aufzuhebeln. Jedoch wurden sie schließlich doch noch fündig und nahmen das im Thekenbereich abgelegte Kleingeld sowie ein Portmonee mit.

    Ebenfalls durch eine vermutlich nicht verschlossene Haustür gelangten Einbrecher an die im Flur eines Hauses gelegene Zugangstür eines Geschäfts in der Kleinen Rurstraße. Nachdem sie dann vom Treppenhaus aus die in den Verkaufsraum führende Metalltür aufgebrochen hatten, entwendeten sie aus einer Kassenschublade den Einsatz mit dem Wechselgeld und flüchteten.

    Die Polizei bittet insbesondere die Bewohner von Mehrfamilienhäusern darauf zu achten, dass Unberechtigte nicht unbemerkt ins Haus gelangen können. Daher sollten die Hauseingangstüren auch tagsüber geschlossen gehalten werden.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: