Polizei Düren

POL-DN: 05100505 Marihuanageruch führte zum Tatverdacht

Düren (ots) - Drei 21 und 22 Jahre alte Männer aus Düren werden seit Dienstagabend verdächtigt, Rauschgift besessen und daher gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben. Ein Ermittlungsverfahren wurde gegen sie eingeleitet. Gegen 18.30 Uhr wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Paradiesstraße gerufen. Aus der Nachbarschaft war auf eine Wohnung im Erdgeschoss hingewiesen worden. Beim Betreten des Hauses stellten auch die Beamten den Marihuanageruch fest, der aus den Wohnräumen nach außen drang. In der Wohnung wurden die tatverdächtigen Männer angetroffen. Sie hatten bereits Marihuana konsumiert und gerade einen weiteren Joint fertig gestellt. Bei der erforderlich gewordenen Durchsuchung wurden bei ihnen insgesamt etwa 65 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: