Polizei Düren

POL-DN: 05080508 Lichtschlauch und Gardinen brannten

Linnich (ots) - Am Freitagmorgen wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Wohnungsbrand gerufen. Bei ihrem Eintreffen hatte der Wohnungsinhaber das Feuer bereits selbstständig gelöscht. Gegen 08.00 Uhr wurde die 27-jährige Inhaberin einer Wohnung in der Jülicher Straße von einem Nachbarn auf ein Feuer in ihrem Wohnzimmer aufmerksam gemacht. Als sie daraufhin sofort gemeinsam mit ihrem Mann in den Raum rannte, stellten beide fest, dass sich Flammen im Bereich des Fensters entfacht hatten. Nach Bergung der Haustiere gelang es dem 32-jährigen Ehemann, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Die eingesetzte Notärztin stellte bei dem Paar leichte Symptome für eine Rauchvergiftung fest. Beide hielten eine ärztliche Weiterbehandlung jedoch für nicht erforderlich. Die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Linnich erkannten bei der Begehung der Brandstelle einen schadhaften Lichtschlauch, der an einer Gardinenstange befestigt war. Ein technischer Defekt kommt daher als mögliche Brandursache in Frage. Der durch das Feuer entstandene Schaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: