Polizei Düren

POL-DN: 05072709 Zu schnelle Mofas aus dem Verkehr gezogen

    Düren (ots) - Jülich - Zwei 16 und 17 Jahre alte Mofa-Fahrer wurde am Mittwoch durch die Polizei angehalten und überprüft. In beiden Fällen wurden gravierende technische Fahrzeugveränderungen festgestellt, die das Erlöschen der Betriebserlaubnis und eine Fahrerlaubnispflicht bewirkten.

    Zunächst fiel gegen 15.05 Uhr ein 17-Jähriger aus Jülich einer Streifenwagenbesatzung auf der Margaretenstraße auf. Das Zweirad fuhr deutlich zu schnell. Der angehaltene Jugendliche gab zu, dass er verschiedene Umbauten an seinem Fahrzeug vorgenommen hatte, so dass es eine Geschwindigkeit von 80 km/h erreichte. Gegen 23.30 Uhr verfolgten zwei weitere Polizeibeamte einen Roller auf der Breitestraße in Niederzier. Die abgelesene Geschwindigkeit im Polizeiauto lag bei 70 km/h. Der 16-jährige Fahrer aus Niederzier räumte ebenfalls technische Veränderungen an seinem Mofa ein. Da sich bei den Beamten der Verdacht erhärtete, dass er unter Drogeneinfluss stand, wurde ein Drugwipe-Test vorgenommen. Dieser brachte die Bestätigung auf Amphetaminkonsum.

    Gegen die Betroffenen, die beide lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung nachweisen konnten, wurden Verkehrsvergehensanzeigen gefertigt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: