Polizei Düren

POL-DN: 05071201 Tankstellenräuber mit zweiter Tat

Unbekannter Tankstellenräuber bei der Tat am 10. Juli 2005

    Düren (ots) - Düren - Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen der Polizei scheint festzustehen, dass der bisher unbekannte Mann, der am Sonntagabend eine Tankstelle an der Monschauer Straße überfiel (s. Pressemeldung vom 11. Juli 2005), auch für die Raubstraftat an der Euskirchener Straße am vergangenen Donnerstag (s. Pressemeldungen v. 7. und 8. Juli 2005) in Frage kommt.

    Nach Auswertung der aufgezeichneten Videobänder ergibt sich der Verdacht, dass die beiden Überfälle auf die erwähnten Tankstellen von dem selben Täter begangen wurden.

    Der Mann war zunächst am Donnerstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, in den Kassenraum einer Tankstelle an der Euskirchener Straße gekommen und hatte die Kassiererin mit einer Pistole bedroht. Gleichzeitig hatte er sich Geld aus der Kasse genommen und auch Zigaretten sowie Telefonkarten in seinen Rucksack gesteckt. Anschließend gelang ihm die Flucht. Am Sonntagabend, gegen 19.10 Uhr, hatte der Täter ein Tankstellengebäude an der Monschauer Straße betreten. Auch hier bedrohte er die anwesende Angestellte mit einer Schusswaffe. Er nötigte die Frau, ihm Bargeld aus der Kasse auszuhändigen und verschwand danach unerkannt mit einem Fahrrad.

    Der Tatverdächtige ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 bis 180 cm groß und sehr schlank. Er hat hellblondes, kurzes Haar und trug zur Tatzeit jeweils eine schwarze Kappe sowie eine Jeanshose. In beiden Fällen führte er einen Rucksack mit.

    Die Polizei bittet dringend um Hinweise zu der abgebildeten Person. Sachdienliche Informationen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: