Polizei Düren

POL-DN: 05062402 Polizeibeamten mit Einwegspritze bedroht

Düren (ots) - Düren - Bei einem Polizeieinsatz am Donnerstagnachmittag trat ein 44 Jahre alter Ladendieb unrühmlich in Erscheinung. Neben einer Bedrohung sprach er auch üble Beleidigungen gegen die Beamten aus. Der Beschuldigte aus Langerwehe war zunächst in einem Verbrauchermarkt in der Kleinen Zehnthofstraße beim Konsum von Lebensmitteln, die er sich aus einem Regal genommen hatte, ertappt worden. Die Polizei wurde von dem Unternehmen zur Feststellung der Personalien des Mannes hinzu gerufen. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, hielt er sich bereits in der belebten Fußgängerzone auf. Während seiner Überprüfung nahm der Tatverdächtige dann eine Einwegspritze in die Hand und hielt sie drohend in Richtung eines kontrollierenden Polizeibeamten. Während der Drohgebärde richtete er außerdem deftige Schimpfworte an die Einsatzkräfte. Nachdem die Beamten sich zunächst deeskalierend verhalten hatten, gelang es ihnen dann mit weiteren Polizeibeamten, den Beschuldigten zu überwältigen und zur Polizeidienststelle zu verbringen. Vor Beginn der Fahrt spuckte er einen der Beamten an und traf ihm in Gesicht. Auch im Polizeigewahrsam verhielt sich der 44-Jährige weiterhin renitent und sehr aggressiv. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihm wurde zur Beweissicherung eine Blutprobe entnommen. Bei den Ermittlungen wurde bekannt, dass er an Hepatitis erkrankt sein soll. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: