Polizei Düren

POL-DN: 05061311 Gegen Bagger geprallt und im Graben gelandet

    Düren (ots) - Aldenhoven - Zu einem Verkehrsunfall, an dem ein Lastwagen und ein Bag-ger beteiligt waren, kam es am frühen Montagmorgen auf der Landestraße 136 zwischen den Ortschaften Aldenhoven und Schleiden. Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer aus Baesweiler wurde dabei leicht verletzt.

    Der Fahrer des Lastwagens befuhr mit seinem Fahrzeug gegen 06.15 Uhr die L 136 von Schleiden in Fahrtrichtung Aldenhoven. In gleicher Fahrtrichtung war vor ihm ein 67 Jahre alter Mann aus Hückelhoven mit einem Bagger un-terwegs. Als der Lkw-Fahrer zum Überholen des Baggers angesetzt hatte, bemerkte er Gegenverkehr. Er bremste ab und wollte den Überholvorgang beenden. Beim Wiedereinscheren nach rechts stieß er jedoch gegen das Füh-rerhaus und das Drehkreuz des Baggers. Lkw und Bagger gerieten dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhren den dortigen Straßengra-ben. Neben zwei Bäumen wurde auch das Führerhaus des Lastwagens völlig zerstört. Außerdem brach an diesem Fahrzeug eine Achse. Der Aufbau vorne rechts wurde ebenfalls eingedrückt. Der 27-Jährige verletzte sich leicht an der Stirn und einer Hand. Während der Bagger nur leicht beschädigt wurde und sich selbst aus dem Graben befreien konnte, musste der Lkw mit einem Kranwagen geborgen und abgeschleppt werden. Für die Dauer der Fahrzeugbergung musste die L 136 kurzfristig gesperrt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen, weil nur eine einstreifige Verkehrsführung möglich war.

    Die Polizeibeamten stellten an der Unfallstelle das Schaublatt des Fahrten-schreibers im Lkw sicher. Es besteht der Verdacht, dass die zugelassene Ge-schwindigkeit von 60 km/h unzulässig überschritten worden war.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: