Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1568) BAB 6: Abstandsmessung

Ansbach (ots) - In einer gezielten Kontrollaktion nahm die Verkehrspolizei Ansbach am 15.12.04 das Abstandsverhalten des Schwerverkehrs auf der A 6 Nürnberg - Heilbronn genauer unter die Lupe. Während der über dreistündigen Messungen bei Feuchtwangen (Lkr. Ansbach) mussten 80 Lkw-Fahrer wegen teils gefährdend geringer Abstände zum Vordermann beanstandet werden. Etwa die Hälfte der Verstöße betraf ausländische Kraftfahrer, die meist erhebliche Sicherheitsleistungen hinterlegen mussten. Gravierendster Verstoß: Ein Brummi-Fahrer fuhr bei 85 km/h auf weniger als 10 m auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Die Messungen fanden in einem Autobahnabschnitt mit Überholverbot für Lkw statt. Acht Lkw-Lenker mussten hier zur Anzeige gebracht werden. Die Autobahnpolizei wird das Kontrollergebnis zum Anlass nehmen, auch in der nächsten Zeit gezielte Lkw-Abstandsmessungen durchzuführen. Die schweren Lkw-Unfälle der vergangenen Monate auf der A 6 zeigten wiederholt, dass zu wenig Abstand eine der Hauptunfallursachen war. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: