Polizei Düren

POL-DN: 0505061 Täter forderte Bargeld

    Düren (ots) - Düren - In der Nacht zu Donnerstag wurden zwei junge Dürener Opfer eines noch nicht bekannten Täters. Die beiden 17 Jahre alten Geschädigten waren auf dem Nachhauseweg zur Herausgabe von Geld genötigt worden.

    Die Geschädigten waren gegen 01.00 Uhr zu Fuß auf der Hovener Straße im Stadtteil Birkesdorf unterwegs. An der dortigen Bushaltestelle mussten sie an einer Personengruppe von fünf jungen Männern vorbei gehen.Aus dieser Gruppe löste sich der Tatverdächtige und forderte die Geschädigten zur Herausgabe von Bargeld auf. Als diese sich weigerten, versetzte der Täter einem der 17-Jährigen mehrere Schläge ins Gesicht. Dadurch beeindruckt händigten die beiden Genötigten jeweils einen kleinen Geldbetrag an den Täter aus. Dieser stieß dann noch einige Drohungen gegen die beiden Geschädigten aus und ging wieder zu der Gruppe zurück.

    Das Delikt wurde erst später bei der Polizei angezeigt. Der ins Gesicht geschlagene Geschädigte war bei dem Angriff leicht verletzt worden und hatte sich einer ambulanten Behandlung in einem Krankenhaus unterzogen.

    Das Alter des Täters wird von den Geschädigten auf "Mitte 20" geschätzt. Er ist südländischen Aussehens und etwa 185 cm groß. Des weiteren hat er eine sportliche Statur sowie dunkle, schulterlange Haare.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: