Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht des Landrates Düren vom 30.01.2005

    Düren (ots) - Betrunken aufgefahren

    Düren.Am Samstagmorgen, gegen 10:10 Uhr ereignete sich vor dem Amtsgericht ein Auffahrunfall. Ein 26järiger PKW-Fahrer fuhr auf den PKW einer 44jährigen Fahrerin auf, die an einer roten Ampel wartete. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem PKW-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alco-Test ergab den Wert von 2,10 Promille. Bei dem Fahrer wurde eine Blutprobe angeordnet; sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6000EUR.

Trunkenheitsfahrten

    In der Zeit von Freitag, 28.01.05, 22:00 Uhr - Sonntag, 30.01.05, 07:00 Uhr wurden 5 Fahrzeugführer wegen überhöhten Alkoholgenusses angezeigt. Es waren 4 Blutproben fällig und 2 Führerscheine wurden sichergestellt.

Verkehrsunfallflucht

Am  Freitag, den 28.01.2005  wurde zwischen 12:00 Uhr und 14:10 Uhr ein auf dem Parkplatz des Hawei - Marktes in Hasselsweiler abgestellter silberner Mercedes der A-Klasse von einem anderen Fahrzeug an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Fahrer dieses Fahrzeugs entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Jülich unter 02461-627728  entgegen. Zu viel  "Schnee"

    Am frühen Samstagmorgen, gegen 02:10 Uhr, wurde ein 20-jähriger Jülicher auf der Großen Rurstraße in Jülich durch die Polizei angehalten und kontrolliert. Der Anhaltegrund war eigentlich die Tatsache, dass der Fahrzeugführer seine Scheiben nicht vom Schnee befreit hatte. Beim Ansprechen stellten die Beamten jedoch fest, dass der junge Mann wohl unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

    Verkehrsunfall mit Flucht.

    Am 29.01.05, gegen 03:50 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Dürener, die Kölner Landstraße in Stetternich, aus Richtung Jülich in Richtung Kreisverkehr Stetternich. Nach seinen Angaben sei dann aus der Straße Grüner Weg ein Taxi auf die Kölner Landstraße eingebogen und nahm ihm die Vorfahrt. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste er sein Fahrzeug ab. Aufgrund der einsetzenden Straßenglätte schleuderte er mit seinem Pkw gegen einen Zaun. Er blieb unverletzt. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Das Taxi fuhr, ohne sich um den Unfall zu kümmern in Richtung Jülich weiter. Ärgerlich, dass bei dem Geschädigten Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrgenommen wurde. Ihm musste einen Blutprobe ent-/ und der Führerschein abgenommen werden. Zeugen des Unfalles werden gebeten sich bei der Polizei in Jülich, 02461 627728 zu melden.

Radfahrer übersehen

    Ein 67jähriger Jülich befuhr mit seinem Pkw am Samstag gegen 08.30 Uhr die Hasenfelder Straße in Koslar aus Richtung Theodor-Heuss- Strasse kommend. An der Kreuzung zur Kreisbahnstraße wollte er diese überqueren, um in Richtung Broich weiter zu fahren. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden 73jährigen Jülicher, welcher den rechtsseitigen Radweg der Kreisbahnstraße in Richtung Barmen befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrradfahrer. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Der 67jährige kümmerte sich sofort um den Verletzten und fuhr diesen in das Krankenhaus nach Jülich. Anschließend suchte er zur Erstattung der Anzeige die Polizeiwache in Jülich auf. Der Radfahrer konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand ein leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 200,- Euro.

Unfall mit leicht verletzter  Person

    Am Samstag, 29.01.2005, 21: 45 Uhr beabsichtigte eine 35-jährige Frau aus Titz von der Landstraße in Titz in den fließenden Verkehrs anzufahren und zu wenden. Hierbei übersah sie den von hinten heranfahrenden Pkw eines 19-jährigen aus Titz, der die Landstraße in Richtung Jackerath befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw in Höhe der Einmündung Schulstraße. Die Frau aus Titz wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und leicht verletzt. Sie wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Titz aus dem Pkw geborgen und mit einem RTW dem KH Jülich zugeführt. An beiden Pkw entstand leichter Sachschaden.

Einbruch in Kindergarten

    Siersdorf - Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum 28.01.05 ein Fenster des Kindergartens auf und drangen in das Gebäude ein. Die Räume wurden weitestgehend durchsucht. Ob und was entwendet wurde, stand bei Anzeigenaufnahme nicht fest.

Wohnungseinbruch

    Siersdorf - Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum 29.01.05 das Fenster zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Sierdorf ein. Aus der Wohnung wurde Bargeld entwendet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: